Staus in Starnberg

Matratze brennt in Brandruine

Feuer in der Brandruine: Die Starnberger Wehr musste am Freitagnachmittag wegen eines Kleinbrandes ausrücken.

Starnberg - Eine Matratze in einem bereits vor sechs Jahren ausgebrannten Gebäude nahe der Hanfelder Straße in Starnberg hat am Freitagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Die Matratze war in Brand geraten, Nachbarn konnten sie nicht komplett selbst löschen. Die Starnberger Feuerwehr hatte wenig Mühe mit dem Brand.

Dafür machner Autofahrer: Die Wehr musste die Hanfelder Straße halbseitig sperren und den Verkehr an der Einsatzstelle vorbeileiten. Der Einsatz selbst dauerte aber nicht lange.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seeuferstraße geräumt und wieder frei
Schwere Unwetter haben am Freitagabend im Landkreis Starnberg mehrere Verletzte gefordert. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz.
Seeuferstraße geräumt und wieder frei
Wie die Helfer und Retter ihre Basis sichern
Die Wachstation der Starnberger Wasserwacht in Kempfenhausen ist unter der Woche meistens verwaist. Das lockt zunehmend mehr ungebetene Gäste an, die sich nicht selten …
Wie die Helfer und Retter ihre Basis sichern
Eine Glatze wie ein Pulverfass
Die Nähe zum Flughafen Oberpfaffenhofen bringt nicht nur Lärm, sie birgt auch Gefahren - möglicherweise explosiv. Darum werden neue Baugebiete gut untersucht.
Eine Glatze wie ein Pulverfass
Leidenschaft wird zum Beruf
Die Liebe zum Garten ist im Laufe der Jahre bei Jana Schmaderer gewachsen, jetzt ist sie eine von zwei Gartenbäuerinnen im Landkreis Starnberg.
Leidenschaft wird zum Beruf

Kommentare