+
Termin im Bundesverkehrsministerium: Alexander Dobrindt (l.) überreichte dem örtlichen CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan gestern in Berlin die Baufreigabe für den B2-Tunnel.

Baufreigabe

Tunnel: Bund rechnet mit über 200 Millionen

  • schließen

„Jetzt wird es konkret.“ Mit diesen Worten hat der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan das Papier kommentiert, das ihm Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt gestern Vormittag überreicht hat: die Baufreigabe für den B 2-Tunnel in Starnberg.

Starnberg/Berlin – Dieser Schritt durch den Minister ist zwingende Voraussetzung für die Realisierung des Projekts. Nun kann das Staatliche Bauamt in Weilheim mit den konkreten Vorbereitungen für den Bau des Tunnels beginnen. Zeitgleich mit dem Termin mit Radwan gingen entsprechende Schreiben an Bürgermeisterin Eva John und an die Oberste Baubehörde im Bayerischen Innenministerium.

In dem Zusammenhang wurde natürlich auch über die Kosten des Projekts gesprochen. Die letzte offizielle Schätzung datierte aus dem Jahr 2011 und belief sich auf 162 Millionen Euro. In der Baufreigabe sei von 170 Millionen Euro die Rede, sagte Radwan gegenüber dem Starnberger Merkur. „Man weiß aber, dass man die Summe anpassen muss.“ Im Verkehrsministerium gehe man von über 200 Millionen Euro aus. Dobrindts Finanzierungszusage gelte auch für diese Summen, betonte Radwan.

„Das Ziel, die hochbelastete Ortsdurchfahrt von Starnberg nachhaltig zu entlasten und die Leistungsfähigkeit sowie die Verkehrssicherheit der B 2 spürbar zu erhöhen, kann nun in absehbarer Zeit erreicht werden“, heißt es in einer offiziellen Erklärung des Abgeordneten. Die Entscheidung des Stadtrats pro Tunnel sei ein verantwortungsvolles und wichtiges Zeichen für die gesamte Region gewesen, „dass der Bau- und Ausbau notwendiger Infrastruktur noch möglich ist“. Erste Vorarbeiten für den Tunnel könnten 2018 erfolgen. Das Staatliche Bauamt hat, wie am Montag ausführlich berichtet, die Planungen bereits aufgenommen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Bufdi“ am Werk: An jedem Tag etwas Neues
Maja Kettinger sagt nach ihrem sozialen Jahr im Seefelder MehrGenerationenHaus, für wen der Bundesfreiwilligendienst geeignet ist. Majas ehemalige Wirkungsstätte sucht …
„Bufdi“ am Werk: An jedem Tag etwas Neues
Turnier spitze, Ergebnis durchwachsen
Das macht Lust auf mehr. Die erstmals ausgetragenen Starnberg Open waren ein voller Erfolg für den Golfclub Starnberg. Nur einer hatte keinen Grund, zu strahlen.
Turnier spitze, Ergebnis durchwachsen
Auffahrunfall im Starnberger Berufsverkehr
Im morgendlichen Berufsverkehr fuhr am Montagmorgen in Starnberg ein Lkw auf einen Pkw auf.
Auffahrunfall im Starnberger Berufsverkehr
Darüber spricht Herrmann heute in Andechs
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann spricht am Montagabend im Klostergasthof Andechs zu einem aktuellen Thema. 
Darüber spricht Herrmann heute in Andechs

Kommentare