Mitten in Starnberg

Betrunkener kurvt um Polizeikontrolle herum

In Schlangenlinien fuhr ein Stuttgarter von einem Weinfest in Weilheim Richtung München - bis die Polizei ihn stoppte. Das gelang erst im zweiten Versuch.

Starnberg - 1,42 Promille haben einen Autofahrer (23) aus Stuttgart in der Nacht auf Freitag die Sinne komplett vernebelt. So sehr, dass er sogar um Polizisten herumkurvte. Gegen 1.30 Uhr war bei der Starnberger Inspektion die Meldung eingegangen, ein Auto sei von Pöcking Richtung Starnberg in Schlangenlinien auf der B 2 unterwegs. 

Eine Streife positionierte sich an der Söckinger Kreuzung, um den Wagen zu stoppen. „Dies gelang jedoch nicht, da der Fahrer über den Gehweg auswich und auf der Hauptstraße weiterfuhr“, teilte die Polizei mit. Wenige Meter weiter hatten die Polizisten den Stuttgarter gestellt, der angab, von einem Weinfest in Weilheim nach München fahren zu wollen. 

Das tat er nicht: Die Beamten stellten Führerschein und Autoschlüssel sicher und setzten den Mann am Taxistand am Bahnhof See ab. Zuvor musste er noch zur Blutprobe. Die Strafe kommt den per Post.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auffahrunfall im Starnberger Berufsverkehr
Im morgendlichen Berufsverkehr fuhr am Montagmorgen in Starnberg ein Lkw auf einen Pkw auf.
Auffahrunfall im Starnberger Berufsverkehr
Darüber spricht Herrmann heute in Andechs
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann spricht am Montagabend im Klostergasthof Andechs zu einem aktuellen Thema. 
Darüber spricht Herrmann heute in Andechs
Haftbefehl gegen Bauarbeiter
Bei einer Routinekontrolle haben Schleierfahnder an der Raststätte Höhenrain einen per Haftbefehl gesuchten Mann gefasst.
Haftbefehl gegen Bauarbeiter
„Ich nehme Sie in meinem Herzen mit“
Elf Jahre hat Werner Hass die Stadtpfarrei St. Maria, Hilfe der Christen, geleitet. Am Sonntag hat er sich mit einem Gottesdienst und einem Empfang von Starnberg …
„Ich nehme Sie in meinem Herzen mit“

Kommentare