Bei der ersten Fahrt

Motorrad geht in Flammen auf

Der Test ging böse aus: Ein 19-Jähriger ist bei Landstetten mit seinem neuen Motorrad gestürzt, dass in Flammen aufging.

Landstetten - Die erste Fahrt mit dem neuen Motorrad endete am Samstag bei Landstetten in einem Desaster: Ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Erlangen probierte kurz nach 16 Uhr auf der St.-Jakobs-Straße sein gerade erstandenes Motorrad der Marke KTM aus. Folge: Er liegt im Krankenhaus, das Motorrad ist nur noch ein Haufen Trümmer. 

Nach Angaben der Starnberger Polizei war der junge Mann bei der Fahrt außerhalb des Ortes gestürzt, erlitt eine Gehirnerschütterung und weitere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung ins Klinikum. Er konnte das Krankenhaus wenig später wieder verlassen. Das Motorrad war nach dem Sturz über den Asphalt gerutscht und hatte Feuer gefangen. Die sofort alarmierte Feuerwehr Perchting konnte allerdings nicht mehr verhindern, dass die KTM verbrannte. Die Polizei gibt den Sachschaden mit rund 3000 Euro an.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dauerregen: Unwetterwarnung aufgehoben 
Der Dauerregen kommt doch nicht, zumindest nicht so stark: Die Unwetterwarnungen für den Landkreis Starnberg wurden fast komplett aufgehoben.
Dauerregen: Unwetterwarnung aufgehoben 
Baum stürzt auf Passanten, Autofahrer eingeschlossen
Schwere Unwetter haben am Freitagabend im Landkreis Starnberg mehrere Verletzte gefordert. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz.
Baum stürzt auf Passanten, Autofahrer eingeschlossen
Großräumige Umleitungen geplant
Großräumige Umleitung und Verkehrsbehinderungen sind ab Montag beim dritten Bauabschnitt der Straßenbauarbeiten durch Erling zu erwarten.
Großräumige Umleitungen geplant
Ausweichversuch: 30 000 Euro Schaden 
Eile war vielleicht der Grund, warum ein Autofahrer am Donnerstagabend an einer Radfahrerin vorbeifahren wollte - am Ende krachten zwei Pkw zusammen.
Ausweichversuch: 30 000 Euro Schaden 

Kommentare