+
Auf 330 aufgestellten Biertischgarnituren können die Starnberger am Samstag in der Innenstadt feiern.

Nacht der langen Tafel

Autofrei feiern mitten in der Stadt

Es ist wieder soweit. Zum bereits sechsten Mal lädt die Stadt Starnberg zur Nacht der langen Tafel ein.

Starnberg –  Am morgigen Samstag, 15. Juli, können alle Starnberger und Gäste eine stimmungsvolle Sommernacht auf den autofreien Straßen in der Innenstadt genießen.

Wie immer können die Besucher ihre eigenen Speisen und Getränke mitbringen. Aber natürlich können sie sich auch von den Starnberger Gastronomen kulinarisch versorgen lassen. Das Burger House, die Bäckereien Lidl und Müller & Höflinger, die Metzgerei Scholler, das Hotel Vier Jahreszeiten, Schindler Delikatessen, die Starnberger Eiswerkstatt, der Kaffee-Röster Wiener’s sowie die mobile Cocktailbar Hirschstadl bieten ihre Schmankerl und Drinks an. „Es ist immer ein schönes Fest für ganz Starnberg, und ich freue mich, den Leuten unsere Speisen anzubieten“, sagt beispielsweise Christine Scholler, Geschäftsleiterin der Metzgerei Scholler.

Um die Stimmung anzuheizen, werden einige Starnberger Bands auftreten – mit dabei sind unter anderem „Frequent Flyer“, „Two of us“, die Starnberger Stadtkapelle sowie die Söckinger Band SNASH. Wie die letzten Jahre hat sich auch dieses Mal Hendrik Guste vom TSV Starnberg ein abwechslungsreiches Kinderprogramm überlegt, damit es auch den kleinen Gästen nicht langweilig wird.

Damit auch alle einen Platz finden, werden 330 Biertischgarnituren auf dem Kirchplatz sowie entlang der Wittelsbacher-, Ludwig-, Maximilian- und der Zweigstraße aufgestellt. Diese Bereiche werden am Veranstaltungstag bereits ab 14 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wieder so verwunschen wie einst
Vor einem Jahr noch donnerten täglich schwere Lkw und tausende Pkw an der Kapelle Grünsink vorbei in Richtung Autobahn. Seitdem im Herbst die Weßlinger Umfahrung in …
Wieder so verwunschen wie einst
1. Preis für das „Schmuckkästchen“
Wer die Wahl hat, hat die Qual. Diese alte Weisheit galt in den vergangenen Tagen für die Jury des Architektenwettbewerbs zur Neugestaltung des Kiosk am Dampfersteg in …
1. Preis für das „Schmuckkästchen“
Elf Bewerber stehen auf dem Wahlzettel
Elf Kandidaten wurden am Freitagvormittag vom Kreiswahlausschuss als Direktkandidaten für die Bundestagswahlen am 24. September zugelassen.
Elf Bewerber stehen auf dem Wahlzettel
Diebischer Pfleger muss hinter Gitter
Er hat die Hilflosigkeit von Patienten schamlos ausgenutzt und sich an ihrem Hab und Gut bereichert. Die betagten Patienten haben wegen ihm zum Teil ihre Altersvorsorge …
Diebischer Pfleger muss hinter Gitter

Kommentare