Gewitter im Landkreis Starnberg

Nächste Vorwarnung: Ab Mittag kann es krachen

Die Gewitter-Serie im Fünfseenland geht weiter: Ab 12 Uhr sind laut DWD wieder schwere, lokal unwetterartige Gewitter möglich.

Starnberg - Waren die Gewitter am Mittwochabend nur ein Vorgeschmack? Für den Landkreis Starnberg wie für fast ganz Bayern gilt seit 9 Uhr eine Vorwarnung vor möglichen schweren Unwettern ab Mittag. In der Vorwarnung des Deutschen Wetterdienstes heißt es: „Ab den Mittagsstunden kommt es zum Teil zu schweren Gewittern, die lokal eng begrenzt unwetterartig ausfallen. Durch die langsame Zuggeschwindigkeit der Gewitter geht die größte Gefahr von Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit aus. Aber auch größerer Hagel (um 3 cm) bzw. Hagelansammlungen und Sturmböen bis 75 km/h (Bft 9) können auftreten. Vereinzelt sind auch extreme Regenmengen über 60 l/qm innerhalb weniger Stunden nicht ausgeschlossen. In der Nacht nimmt die Unwetteraktivität langsam wieder ab.“ Die Vorwarnung gilt von Donnerstag, 12 Uhr, bis Freitag, 2 Uhr.

Damit hält die Serie von Gewittern an. Seit mehr als einer Woche trifft es den Landkreis, vor allem den Westen und Norden. erst traf es vor allem

Krailling und Gilching

, dann

Seefeld und Tutzing

und am Mittwochabend

Herrsching, Seefeld und Wörthsee

. Bisher sind mehr als 100 Feuerwehreinsätze nötig gewesen. 

Rubriklistenbild: © dpa / Felix Hörhager

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Herrsching will noch viel fairer werden
Fairtrade ist ein großes Thema in Herrsching. Und es ist noch Luft nach oben. 
Herrsching will noch viel fairer werden
Stadt Starnberg zeichnet 131 Athleten aus
Die Stadt Starnberg hat ihre besten Sportler und Sportlerinnen geehrt. Im Bayerischen Yacht-Club wurden insgesamt 131 Athleten sowie zwölf Mannschaften für ihre …
Stadt Starnberg zeichnet 131 Athleten aus
Bestattungsgebühren auf Prüfstand
Auch im zweiten Anlauf hat der Gilchinger Gemeinderat die neu berechneten Bestattungsgebühren für die kommualen Friedhöfe abgelehnt. Auf Antrag von Thomas Reich (FW) …
Bestattungsgebühren auf Prüfstand
Der fantastische Rudi bleibt verschwunden
Um seinen Führerschein zu behalten, war einem Inninger Goldhändler offenbar jedes Mittel recht. Schon am ersten Prozesstag im Mai versuchte er, dem Starnberger …
Der fantastische Rudi bleibt verschwunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.