Neue Sperrung in Starnberg

Mehr Arbeit fürs Wasserwerk

Nach einer Baustelle vorige Woche muss an der Hanfelder/Ecke Riedeselstraße wieder aufgegraben werden. Der Schaden ist größer als vermutet.

Starnberg – Die Schäden sind größer als erwartet: Bei Arbeiten an einer Wasserleitung an der Ecke Hanfelder/Riedeselstraße wurde dieser Tage festgestellt, dass eine Armatur des Leitungsnetzes so stark beschädigt ist, dass sie ausgetauscht werden muss. Das hat Folgen für den Verkehr, denn: Ab kommender Woche muss die Straßenecke durch Arbeiter im Auftrag des städtischen Wasserwerks erneut aufgerissen werden.

Nach Mitteilung der Stadt Starnberg muss die Riedeselstraße im Einmündungsbereich der Hanfelder Straße in Fahrtrichtung Söcking ab kommendem Montag, 28. Mai, erneut gesperrt werden. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Mittwoch, 30. Mai, andauern. Autofahrer könnten die Riedeselstraße in Richtung Hanfelder Straße ohne Einschränkungen befahren, hieß es aus dem Rathaus. Eine Umleitung Richtung Söcking wird über die Alpspitzstraße ausgeschildert.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr Platz für Radler und Passanten
Die Deutsche Bahn will den S-Bahnübergang in Hechendorf umbauen - und plant dafür eine Fußgängerschranke.
Mehr Platz für Radler und Passanten
Teil der Starnberger Kindergärten ab September frei
Ab Herbst werden alle städtischen Kindergärten für Eltern kostenlos. Das hat der Hauptausschuss dem Stadtrat empfohlen. Mit Kindergärten freier Träger soll die Stadt …
Teil der Starnberger Kindergärten ab September frei
Seebad fast an der Kapazitätsgrenze
Der Umbau des Starnberger Wasserparks zum Seebad hat den gewünschten Erfolg gebracht: Die Besucherzahlen haben sich nahezu verdoppelt, die Einnahmen sind gestiegen. In …
Seebad fast an der Kapazitätsgrenze
Von Natur aus schön
Wie ein Garten im Jahreskreislauf seine volle Schönheit entfalten kann, zeigt Irene Lang-Reeves in ihrem grünen Reich an der Würm. Zum Erdfest öffnete sie ihre Gartentür …
Von Natur aus schön

Kommentare