+
Das neue Programm ist da: Martina van der Wiel (l.) und Christine Loibl präsentieren das neue Kursprogramm der VHS, das dieser Tage mit einer Gesamtauflage von 25 000 Stück erschienen ist.

Neues VHS-Semester

Kurse von Ayurveda bis Zeitgeschichte

  • schließen

Starnberg - Mehr als 400 Kurse warten im Sommersemester 2017 auf die Besucher der Volkshochschule Starnberger See. Gestern wurde das gigantische Programm vorgestellt.

Seit ziemlich genau einem Jahr hat die VHS nun schon mit Christine Loibl eine neue Leiterin. Und in dieser Zeit hat sie bereits beachtliche Erfolge vorzuweisen. „Wir haben versucht, uns stark nach außen zu öffnen, sind zahlreiche Kooperationen eingegangen“, berichtete sie gestern im Gespräch mit dem Starnberger Merkur.

So arbeitet die VHS mittlerweile eng mit dem Museum Starnberg zusammen, gemeinsam mit dem Kulturamt soll heuer ein Kurs angeboten werden, bei dem Starnberger Bürger Audioguides für ihre Heimat erstellen, die anschließend auf einer akustischen Landkarte veröffentlicht werden sollen. Gemeinsam mit dem Frau und Beruf e.V. aus München unterbreitet die Volkshochschule zahlreiche Angebote für (auch männliche) Wiedereinsteiger ins Berufsleben – von der Initiativbewerbung über den Kompetenzcheck bis hin zur Altersvorsorge.

Schwerpunkt der Angebote ist im kommenden Semester, das am 6. März startet, wieder das Thema Gesundheit. Yoga und Pilates sind weiterhin der Renner, gesunde Ernährung wird ab sofort praxisnäher bei Kochkursen vermittelt, Qi-Gong trifft auf Zumba.

Ein riesiges Angebot gibt es erwartungsgemäß auch bei den Sprachkursen. Hier haben sich die Starnberger als Kompetenzzentrum für ganz Oberbayern etabliert. Anerkannte Flüchtlinge bekommen Integrationskurse mit oder ohne Alphabetisierungsanteil, passgenau wird vorher festgestellt, welches Sprachniveau vorliegt und angepeilt wird. Dazu gibt es Prüfungen und anerkannte Abschlüsse. Neben Deutsch gibt es noch zehn weitere Sprachen im Angebot – von Griechisch bis Chinesisch.

Im Bereich „Gesellschaft“ wird das „Studium generale“, bei dem Wissenschaft für alle verständlich aufgearbeitet wird, fortgesetzt. Zudem widmet sich die VHS auch verstärkt Verbraucherfragen wie dem Erbrecht, Bankgeschäften oder dem digitalen Fußabdruck, dem man im Internet hinterlässt. Die Kinderuni wird mit drei spannenden Vorlesungen zu Leonardo da Vinci, Astronomie und Stonehenge fortgesetzt. Im Bereich „Beruf“ ist seit dem vergangenen Jahr insbesondere ein stark gestiegenes Interesse an Computer- und Tabletkursen zu verzeichnen. Es gibt viel zu lernen diesen Sommer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blackout am Steuer
Sein Sekundenschlaf führte dazu, dass sich ein Rentner (66) aus Österreich jetzt auf der Anklagebank des Starnberger Amtsgerichts wiederfand.
Blackout am Steuer
Eigener Bushalt für neue Schule?
Die Planungen für die neue Grundschule in Weßling laufen auf Hochtouren. In der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend bekamen die Zuschauer eine Idee davon, wie weit das …
Eigener Bushalt für neue Schule?
„Lebendige Visitenkarten unserer Region“
Bei der Sportlerehrung des Landkreises Starnberg am Dienstagabend zeichnete Landrat Karl Roth 70 Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Erfolge im …
„Lebendige Visitenkarten unserer Region“
Baustellen-Chaos und Bußgelder
An der Von-der-Tann-Straße in Starnberg herrscht Chaos - wegen einer Baustelle. Polizei und Stadt drohen inzwischen, diese stillzulegen.
Baustellen-Chaos und Bußgelder

Kommentare