Ab heute wieder besuchbar: die Ausstellung „Steckbrief“ im Kulturbahnhof.
+
Ab heute wieder besuchbar: die Ausstellung „Steckbrief“ im Kulturbahnhof.

Kulturbahnhof Starnberg

Noch drei Tage „Steckbrief“: Ausstellung der Reihe „nah-fern“ geht in die letzte Runde

Bis einschließlich Sonntag ist die aktuelle Ausstellung im Kulturbahnhof Starnberg noch zu sehen. „Steckbrief“ schließt sogar mit einer kleinen Finissage.

Starnberg – Einen Neustart wagt die Ausstellungsreihe „nah-fern“ nach dem monatelangen Stillstand des Kulturbetriebs: Die Ausstellung „Steckbrief“ im Kulturbahnhof Starnberg wird wieder zu besichtigen sein, nicht nur zu erahnen. Die Finissage ist am Sonntag.

Wegen Corona: Kulturbahnhof und Ausstellung „Steckbrief“ lange geschlossen

Seit März waren die Rauminstallation von Heike Schaefer und die großformatige Malerei von Vincent Kern nur durch die Fenster des Kulturbahnhofs zu sehen, zu besichtigen war die Ausstellung wegen des Lockdowns nicht. Dabei war sie erst Ende März eröffnet worden, zunächst hatte es sogar Führungen gegeben. Ursprünglich sollte „Steckbrief“ bis Ende Mai laufen, musste dann aber geschlossen werden.

„Wir freuen uns, am kommenden Wochenende die Schalterhalle und den Wartesaal für allerhöchste Herrschaften wieder für Besucher zu öffnen“, erklären die Kuratorinnen der Reihe, Ulrike Prusseit, Ursula Steglich und Katharina Kreye. Am heutigen Freitag, 4. Juni, sowie am Samstag und Sonntag ist der Kulturbahnhof von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Bei einer kleinen Finissage am Sonntag ab 16 Uhr sind Künstler und Kuratorinnen anwesend und freuen sich auf kunstinteressierte Besucher.

„Steckbrief“: Knochen-Installationen und gefühlvolle Bilder

„Steckbrief“ ist die 54. Ausstellung der Reihe. Die international tätige Starnberger Bildhauerin Heike Schaefer, zeigt ihre Installation „FunnyBones“ aus einer Ansammlung von Knochen, die die Künstlerin aus Draht und Stoff gefertigt hat und auf einer Leinwand wie naturwissenschaftliche Untersuchungsobjekte aufreiht. Maler Vincent Kern aus München geht es bei seinen Bildern nicht so sehr um die Motive, sondern um Gefühle und Stimmungen.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare