+
Symbolbild

Polizeibericht

Fahrerin konnte in letzter Sekunde ausweichen

  • schließen

Obertraubing – Das ist wohl der Albtraum jedes Autofahrers. Wie die Polizei am Montag mitteilte, kam am Sonntagabend einer Autofahrerin aus Weilheim ein Auto auf ihrer Fahrbahnseite entgegen.

Die 35-Jährige war auf der B 2 in Richtung Starnberg unterwegs. Gegen 17 Uhr kam ihr das Auto kurz vor der Abfahrt nach Kerschlach auf ihrer Spur entgegen. Geistesgegenwärtig riss die Frau das Steuer herum, wich nach rechts in die Böschung aus, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Das andere Fahrzeug setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Ein anderer Verkehrsteilnehmer konnte sich aber das Kennzeichen des Pkw merken. Bei der Fahrt in die Böschung wurden sowohl die Fahrerin als auch eine Mitfahrerin leicht verletzt. Nach Polizeiangaben klagten die Frauen über Nackenschmerzen und eine Wirbelsäulenverletzung. An dem Pkw entstand ein Schaden von circa 2500 Euro. Die Polizei Starnberg führt die weiteren Ermittlungen bezüglich des verantwortlichen Fahrers. Dem steht Ärger ins Haus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Premiere vor Herrschinger Rathaus
Das ist eine vorweihnachtliche Premiere für Herrsching.
Premiere vor Herrschinger Rathaus
Schüler klaut Wurstsemmeln im Wert von 2,50 Euro
Ein Ladendetektiv hat in Starnberg einen Ladendieb geschnappt. Der Täter ist erst 14 Jahre alt, der Wert seiner Beute betrug 2,50 Euro.
Schüler klaut Wurstsemmeln im Wert von 2,50 Euro
Premiere: Welzmüller gegen Welzmüller
Es ist eine Premiere: Am Samstag treffen die Inninger Brüder Maximilian und Josef Welzmüller im Spiel der 3. Fußball-Bundesliga zwischen dem VfR Aalen und der SpVgg …
Premiere: Welzmüller gegen Welzmüller
Kreis lässt Stadt auflaufen
Die Expresslinie X900 sollte Buchenau und Starnberg ab Dezember mit weiteren Bussen verbinden. Daraus wird nichts, beziehugnsweise nur bis Gilching, denn  Starnberg …
Kreis lässt Stadt auflaufen

Kommentare