Trotz eisiger Kälte

Pech für Fahrer: Alkomaten funktionieren

Starnberg - Mit 1,2 Promille fuhr ein 54-Jähriger am Wochenende durch Starnberg - bis die Polizei ihn stoppte. Entgegen einiger Meldungen funktionierte das Alkoholmessgerät einwandfrei. 

„Von den Meldungen, die darüber berichten, dass die polizeilichen Alkotestgeräte bei den aktuell vorherrschenden kalten Temperaturen nicht korrekt funktionieren, zeigen sich die Geräte der Polizeiinspektion Starnberg unbeeindruckt. “ So beginnt der Bericht der Starnberger Polizei vom Sonntag. Bei der Kontrolle eines Autofahrers (54) aus dem Landkreis Weilheim-Schongau nämlich zeigen die Messgeräte keinerlei Ausfallerscheinungen - zum Leidwesen des Autofahrers.

Der Test ergab nämlich, dass er mit 1,2 Promille am Steuer saß. Da der Grenzwert von der Ordnungswidrigkeit zur Straftat nur knapp überschritten gewesen sei, habe man dem Mann noch ein Test am gerichtsverwertbaren Alkomaten angeboten, um unter Umständen eine im Strafverfahren erforderliche Blutentnahme vermeiden zu können. Der Alkomat bestätigte jedoch den Vortest, weshalb die Beamten nicht umhin kamen, zur Sicherung des nun durchzuführenden Strafverfahrens eine Blutentnahme anzuordnen.

Sollte sich der Wert bestätigen, wird auf den Mann neben einer zu erwartenden Geldstrafe der Entzug der Fahrerlaubnis zukommen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Starnberg-Landsberg am Lech
Wie hat der Wahlkreis Starnberg-Landsberg entschieden? Wir zeigen Ihnen am Sonntag hier die Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Starnberg-Landsberg am Lech
Klinik Seefeld: Neubau an der Eichenallee ist vom Tisch
Paukenschlag in Seefeld: Die Chirurgische Klinik soll nun doch am aktuellen Standort saniert und erweitert werden. Eine mögliche Bebauung des Grundstücks an der …
Klinik Seefeld: Neubau an der Eichenallee ist vom Tisch
Seniorenbeirat dockt beim „Korn“ an
Hilfe im Garten oder bei PC-Problemen – für Rentner mit schmalem Budget gibt’s das schon ab 7 Euro/Stunde. Mit dem gemeinnützigen Dienstleister Grain will der Gautinger …
Seniorenbeirat dockt beim „Korn“ an
Tutzinger Delegation in Bagnères
Chili, Biarritz und eine siegreiche Rugby-Partie - hinter der Tutzinger Delegation liegt ein ereignisreicher Besuch beim französischen Partnerort.
Tutzinger Delegation in Bagnères

Kommentare