+
Mit dem Löschboot wollte die Feuerwehr den Brand an der Wasserwachtstation am Percha Beach bekämpfen. Doch ein 15-Jähriger hatte das Feuer bereits mit seinem nassen T-Shirt gelöscht.

Am Percha Beach

15-Jähriger löscht Brand mit nassem T-Shirt

Die Feuerwehren im Stadtgebiet hatten am Freitag einen verhältnismäßig ruhigen Tag – der kam gelegen nach dem Donnerstag mit mehr als zehn Alarmierungen. Zu einigen Fällen konnte die Polizei am Freitag Details nennen.

Percha/Starnberg/Söcking– So ist inzwischen klar, wie es zu dem Feueralarm in Percha kam. Ein Passant hatte gemeldet, dass eine Bootshütte unweit der Wasserwachtstation (Percha Beach) brenne. Tatsächlich rauchte die Holzbank vor der Hütte. Ein 15-Jähriger und seine zwei Erzieher löschten das Feuer mit einem nassen T-Shirt, noch bevor die Wehren Starnberg, Percha und Berg mit Fahrzeugen und Löschboot eintrafen (wir berichteten). Der 15-Jährige hatte laut Polizei kurz zuvor vom See aus beobachtet, wie zwei Mädchen an der Hütte rauchten – eine saß auf der Bank.

Die Polizei fand heraus, dass es eine 15- und eine 14-Jährige aus dem Internat waren, die sich unerlaubt an der Bootshütte aufgehalten und ihre Zigaretten auf der Bank ausgedrückt hatten – aber eben nicht vollständig. An der Bank entstand ein Schaden von rund 300 Euro; die Mädchen werden sich wegen fahrlässiger Brandstiftung und Hausfriedensbruchs verantworten müssen. Die Wehr Percha hatte am Donnerstag noch eine Ölspur und einen Brandmeldealarm zu leisten.

Mit einer Ölspur hatte auch die Söckinger Wehr zu tun. Bei einem Unfall an der Riedeselstraße am Donnerstagmittag musste sie aber nicht eingreifen. Eine Starnbergerin (70) war vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme mit ihrem Auto gegen ein Trafohäuschen nahe der Waxensteinstraße gekracht. Rettungssanitäter fanden sie bewusstlos am Steuer vor und brachten sie ins Klinikum. Schaden an Häuschen und Auto: rund 5000 Euro. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unterwegs mit Rollstuhlfahrer im Auftrag der Inklusion: Niedrige Bahnsteige, lange Wartezeiten
In Sachen Barrierefreiheit ist im Landkreis Starnberg noch viel Luft nach oben: Das demonstriert die SPD mit einer Fahrt von Feldafing nach Pöcking.
Unterwegs mit Rollstuhlfahrer im Auftrag der Inklusion: Niedrige Bahnsteige, lange Wartezeiten
Rückruf: Plastikstücke im Bio-Reibekäse
Wegen Plastikstücken in Bio-Reibekäse hat die Andechser Molkerei Scheitz eine Charge bundesweit zurückgerufen. 
Rückruf: Plastikstücke im Bio-Reibekäse
Sie bekommt nur 4,25 Euro vom Jobcenter: Jetzt gibt es Hoffnung für eine Starnbergerin in Not
Sie bekam nur 4,25 Euro vom Jobcenter und geriet in große Not: Nun gibt es im dramatischen Fall der Starnbergerin Hildegard Z. neue Entwicklungen. Die gute: Die …
Sie bekommt nur 4,25 Euro vom Jobcenter: Jetzt gibt es Hoffnung für eine Starnbergerin in Not
Skateranlage: Neuer Standort muss her
Drei Jungs und ein Wunsch: Die Skateranlage neben dem Jugendtreff soll besser werden. Mit ihrem Antrag in der Bürgerversammlung waren sie erfolgreich - aber wie geht es …
Skateranlage: Neuer Standort muss her

Kommentare