Schweres Erdbeben in der Karibik: Tsunami-Warnung für Jamaika und Kuba

Schweres Erdbeben in der Karibik: Tsunami-Warnung für Jamaika und Kuba
+
Bei blauem Himmel beinahe schön: Die Bahnsteige am Bahnhof See in Starnberg haben keine Dächer mehr. Nun gibt es dazu eine Petition.

„Schönster Seebahnhof“

Petition fordert Dach und Aufzug für Bahnhof See in Starnberg

Starnbergs Bürgermeisterin Eva John hat eine Petition erreicht. Der Titel: „Dach und Aufzug für Deutschlands ,schönsten‘ Seebahnhof!“

Starnberg - Die neueste Starnberger Petition hat der FDP-Stadtratskandidat Stefan W. Zeil gestartet. Unter dem Titel „Dach und Aufzug für Deutschlands ,schönsten‘ Seebahnhof!“ hat eine Bedachung der Bahnsteige und einen barrierefreien Gleiszugang noch in diesem Jahr zum Ziel. Der Ausblick vom Bahnhof sei einzigartig, findet Zeil, doch: „Der Bahnhof selbst ist leider ein Schandfleck für Starnberg und die Deutsche Bahn AG.“ Im Winter entstünden lebensgefährliche Situationen, da die Stufen zu den Bahnsteigen vereisten. „Letzten Winter habe ich selbst erlebt, wie ein Bahnfahrer die vereisten Treppenstufen heruntergestürzt ist“, erklärte Zeil. 

Die Petition richtet sich an Bürgermeisterin Eva John und den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Dr. Richard Lutz. Zeil begründet die Petition auch mit den absehbaren Zeitspannen bis zu einem Umbau und der Klage der Bahn gegen die Stadt. Die Petition ist abrufbar unter http://openpetition.de/!Seebahnhof. Zeil plant für den 8. März eine Veranstaltung mit der Bundestagsabgeordneten Sandra Maria Bubendorfer, die Mitglied im Petitionsausschuss des Bundestages ist.

Vorschläge für provisorische Dächer gab es in der Vergangenheit einige, als realisierbar erwies sich keiner. Grund für den Abbau der Dächer waren seinerzeit statische Probleme bei hohen Schneelasten. Weitere Provisorien lehnte die Bahn bisher immer ab, auch zu möglichen Treppenliften und dergleichen.

Lesen Sie auch: 

Familiendrama in Starnberg: Sohn (21) soll Eltern getötet haben - mögliche Tatwaffe entdeckt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Mann (33) im Landkreis Starnberg infiziert - Flughafen München warnt Passagiere
Die deutschlandweit erste Infektion mit dem Coronavirus wurde offiziell bestätigt. Über den Fall im Landkreis Starnberg wurde in einer eigens einberufenen …
Coronavirus: Mann (33) im Landkreis Starnberg infiziert - Flughafen München warnt Passagiere
Coronavirus: Kliniken im Landkreis sind gerüstet
Wie gehen Krankenhäuser im Landkreis Starnberg mit dem Coronavirus und möglichen Verdachtsfällen um? Experten aus Starnberg und Gauting geben Antworten.
Coronavirus: Kliniken im Landkreis sind gerüstet
Mehr als ein Dutzend Feuerwehreinsätze
Sturmtief „Lolita“ weht auch den Landkreis Starnberg durcheinander. Wegen des Sturms sind die Wertstoffhöfe geschlossen worden.
Mehr als ein Dutzend Feuerwehreinsätze
Dreifachmord von Starnberg: Max B. fasste mörderischen Plan - sein Opfer ließ ihn ahnungslos ins Haus
Nach dem Dreifachmord im bayerischen Starnberg bleibt die Frage nach dem Motiv offen. Waffennarr Max B., der seinen Freund und dessen Eltern erschoss, schweigt.
Dreifachmord von Starnberg: Max B. fasste mörderischen Plan - sein Opfer ließ ihn ahnungslos ins Haus

Kommentare