+
Bei blauem Himmel beinahe schön: Die Bahnsteige am Bahnhof See in Starnberg haben keine Dächer mehr. Nun gibt es dazu eine Petition.

„Schönster Seebahnhof“

Petition fordert Dach und Aufzug für Bahnhof See in Starnberg

Starnbergs Bürgermeisterin Eva John hat eine Petition erreicht. Der Titel: „Dach und Aufzug für Deutschlands ,schönsten‘ Seebahnhof!“

Starnberg - Die neueste Starnberger Petition hat der FDP-Stadtratskandidat Stefan W. Zeil gestartet. Unter dem Titel „Dach und Aufzug für Deutschlands ,schönsten‘ Seebahnhof!“ hat eine Bedachung der Bahnsteige und einen barrierefreien Gleiszugang noch in diesem Jahr zum Ziel. Der Ausblick vom Bahnhof sei einzigartig, findet Zeil, doch: „Der Bahnhof selbst ist leider ein Schandfleck für Starnberg und die Deutsche Bahn AG.“ Im Winter entstünden lebensgefährliche Situationen, da die Stufen zu den Bahnsteigen vereisten. „Letzten Winter habe ich selbst erlebt, wie ein Bahnfahrer die vereisten Treppenstufen heruntergestürzt ist“, erklärte Zeil. 

Die Petition richtet sich an Bürgermeisterin Eva John und den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Dr. Richard Lutz. Zeil begründet die Petition auch mit den absehbaren Zeitspannen bis zu einem Umbau und der Klage der Bahn gegen die Stadt. Die Petition ist abrufbar unter http://openpetition.de/!Seebahnhof. Zeil plant für den 8. März eine Veranstaltung mit der Bundestagsabgeordneten Sandra Maria Bubendorfer, die Mitglied im Petitionsausschuss des Bundestages ist.

Vorschläge für provisorische Dächer gab es in der Vergangenheit einige, als realisierbar erwies sich keiner. Grund für den Abbau der Dächer waren seinerzeit statische Probleme bei hohen Schneelasten. Weitere Provisorien lehnte die Bahn bisher immer ab, auch zu möglichen Treppenliften und dergleichen.

Lesen Sie auch: 

Familiendrama in Starnberg: Sohn (21) soll Eltern getötet haben - mögliche Tatwaffe entdeckt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Haberer zu Gast bei Thomas Scharm
Thomas Scharm ist in Hochstadt bekannt wie ein bunter Hund. Zu seinem Geburtstag heben sich Freunde nun etwas ganz Besonderes ausgedacht - und damit einen alten Brauch …
Haberer zu Gast bei Thomas Scharm
Grippe: Gesundheitsamt schließt Grundschule Weßling und Oberpfaffenhofen
Das Gesundheitsamt Starnberg verordnet den Grundschulen in Weßling und Oberpfaffenhofen drei Tage schulfrei. Der Grund ist die Grippe. Ein Schüler ist …
Grippe: Gesundheitsamt schließt Grundschule Weßling und Oberpfaffenhofen
Mobilitätsausschuss Starnberg fordert: Kreis soll Bus-Defizite tragen
Die Stadt Starnberg will, dass der Landkreis alle Defizite bei Buslinien übernimmt. Hintergrund sind Ergebnisse einer Prüfung durch den Kommunalen Prüfungsverband, der …
Mobilitätsausschuss Starnberg fordert: Kreis soll Bus-Defizite tragen
Drei Stimmen sind Christine Hollacher genug
Dass Christine Hollacher zwölf Jahre nach ihrer Amtszeit als Bürgermeisterin Herrschings noch einmal als Kandidatin antritt (wir berichteten), hat die Neugierde der …
Drei Stimmen sind Christine Hollacher genug

Kommentare