Drei Jugendliche wurden in Starnberg von einer Zivilstreife beim Kiffen ertappt. (Symbolfoto)
+
Drei Jugendliche wurden in Starnberg von einer Zivilstreife beim Kiffen ertappt. (Symbolfoto)

Beim Kiffen erwischt

Zivilstreife der Polizei greift drei Jugendliche mit Marihuana am Bahnhof Starnberg Nord auf

Nahe des Starnberger Bahnhofs Nord hat die Polizei drei Jugendliche beim Kiffen erwischt. Sie müssen sich wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.

Starnberg - Drei Jugendliche im Alter von 15, 16 und 17 Jahren sind von einer Zivilstreife am Park & Ride-Platz unweit des Starnberger Bahnhof Nord beim Kiffen erwischt worden. Die Beamten ertappten den 15-Jährigen dabei, wie er sich einen Joint drehte. Bei einer Durchsuchung des Trios kam auch bei den beiden Älteren Marihuana zum Vorschein.

Drogen-Verstoß könnte Auswirkungen auf Führerschein-Anmeldung haben

Die Jugendlichen werden sich laut Bericht der Inspektion vom Sonntag wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten müssen. In diesem Zusammenhang verwies die Polizei darauf, dass sich durch solche Verstöße erhebliche Hürden bei der Beantragung einer Fahrerlaubnis ergeben könnten: „Und wer will schon als einziger Radl fahren, wenn die meisten Freunde mit dem Auto fahren dürfen…“

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare