Hilflos am Straßenrand

Polizei muss aggressiven Betrunkenen festsetzen

Selbstreflexion in den Gewahrsamsraum - so nennt die Starnberger Polizei den Aufenthalt eines Betrunkenen in der Zelle. Der 20-Jährige hatte Retter beleidigt.

Starnberg - Alkohol bringt manchen in arge Schwierigkeiten - etwa einen 20-Jährigen aus dem Starnberger Ortsteil Perchting. Am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr lag er ziemlich betrunken und hilflos am Riedener Weg in Starnberg auf dem Boden. Zeugen machten sich Sorgen und riefen einen Rettungswagen. Das gefiel dem Perchtinger scheinbar gar nicht.

„Als der junge Mann von den Rettungskräften angesprochen wurde, reagierte er aggressiv, beleidigte die RTW-Besatzung und versuchte sich von der Örtlichkeit zu entfernen“, teilte die Starnberger Polizei mit. Eine Streife wurde angefordert, und die Beamten brauchten nicht lange, den Perchtinger zu finden. Der 20-Jährige wurde erst zu einem Arzt gebracht und dann in die Inspektion - zur „Selbstreflexion in den Gewahrsamsraum“ und Zur Ausnüchterung, wie es im Bericht heißt.

An seine Tat wird sich der 20-Jährige sicher auch aus anderen Gründen erinnern: Ihn erwartet eine Anzeige wegen Beleidigung sowie eine Rechnung für Kosten für die Übernachtung bei der Polizei. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schreiner, Landwirt und Philosoph
In Buch betreiben noch drei aktive Bauern ihren Hof. Milchkühe hat unterdessen nur noch Martin Riech: Schreiner und Landwirt – und einer, der immer sagt, was er denkt …
Schreiner, Landwirt und Philosoph
Männer geraten in Streit - bis einer in die Tasche greift
Ein Fußgänger griff im Streit mit einem Radfahrer am Freitagmittag in Herrsching zu rabiaten Mitteln. Die Polizei sucht nach dem Mann.
Männer geraten in Streit - bis einer in die Tasche greift
Richter lässt bei Tierärztin Milde walten
Das unvorsichtige Ausparkmanöver einer Audi-Fahrerin blieb nicht unbemerkt. Dieser Tage musste sich die Tierärztin wegen Unfallflucht vor dem Starnberger Amtsgericht …
Richter lässt bei Tierärztin Milde walten
Auf frischer Tat ertappt
Ein Unbekannter touchiert ein anderes Fahrzeug und haut ab: Das geschieht täglich. In diesem Fall aber saß der Besitzer des beschädigten Fahrzeugs im Auto. Und notierte …
Auf frischer Tat ertappt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.