Kontrolle in 60er-Bereich

Polizei stoppt Autofahrer mit 129 km/h

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen am Ende der A 952 bei Starnberg werden häufig nicht eingehalten. Für zwei Autofahrer wurde es am Samstag richtig teuer.

Starnberg/Percha - 60 km/h sind am Ende der Autobahn A 952 vom Dreieck Starnberg in die Kreisstadt erlaubt. Die Erfahrung zeigt: Viele halten sich nicht daran. Die Verkehrspolizei Weilheim versucht mit Kontrollen, den flotten Fahrern Achtung vorm Tempolimit beizubringen. Für zwei hat das weitreichende Konsequenzen.

Die Verkehrspolizei führte Samstag in den Nachmittagsstunden eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der Autobahn A952 in Fahrtrichtung Starnberg auf Höhe der Anschlussstelle Percha durch. Dabei seien innerhalb von zirka drei Stunden 28 Fahrzeuge festgestellt, die die zulässige Geschwindigkeit von 60 km/h derart überschritten, dass auf sie ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg zukommt. Das heißt: Sie fuhren 81 km/h oder mehr.

Zwei Pkw-Fahrer hätten die zulässige Geschwindigkeit gleich um mehr als das Doppelte überschritten. Einer wurde mit 127 km/h und einer weiterer sogar mit 129 km/h gemessen, teilte die Polizei mit. Auf beide Fahrzeugführer wird nun ein Bußgeldverfahren mit einer Geldbuße von mindestens 880 Euro, Punkten in Flensburg sowie ein mehrmonatiges Fahrverbot zukommen.

Die Begründung für die Kontrollen ist tragisch: „Am Vortag erst verlor auf der angrenzenden A95 eine Frau Anfang 20 ihr Leben, ihre Familienmitglieder bei ihr im Auto - Schwester, Mutter und Vater, wurde alle schwer verletzt. Die Schwester schwebt derzeit immer noch in Lebensgefahr. Hier ist als Unfallursache nach derzeitigem Stand der Ermittlungen unter anderem auch eine deutliche Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit zu sehen.“ Gemeint ist ein Unfall am Freitag am Ende der A95 bei Eschenlohe

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

7,5-Tonnen-Lkw fährt auf Auto auf
Auf der Weilheimer Straße kam es am Montag ab 14.10 Uhr für eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen.
7,5-Tonnen-Lkw fährt auf Auto auf
Betrunken, wohnsitzlos, ohne Fahrschein: Polizei nimmt 19-Jährigen mit
Ein 19 Jahre alter Mann aus Starnberg ist in einer S6 ausfallend geworden. Selbst auf der Polizeiwache weigerte er sich, den Aufforderungen nachzukommen.
Betrunken, wohnsitzlos, ohne Fahrschein: Polizei nimmt 19-Jährigen mit
Fälle von Homejacking häufen sich - das steckt dahinter
Die dunkle Jahreszeit nutzen Kriminelle leider immer wieder für ihre Taten. Die Kriminalpolizei warnt vor einem speziellen Fall.
Fälle von Homejacking häufen sich - das steckt dahinter
20-Jährige am Kurpark sexuell genötigt
Eine 20-jährige Frau wurde am Herrschinger Kurpark von zwei Männern sexuell genötigt, wie sie die Polizei berichtet. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen.
20-Jährige am Kurpark sexuell genötigt

Kommentare