+
Symbolbild

Polizeibericht

18-Jähriger tickt in Starnberg völlig aus

Starnberg - Völlig grundlos begann am Freitag gegen 22.45 Uhr ein alkoholisierter 18-Jähriger aus Gilching, an der Strandpromenade in Starnberg zwei junge Leute anzupöbeln.

Wie die Polizei berichtete, kam es in der weiteren Folge zu einer Rangelei. Dabei stürzte der angegriffene Mann auf dem Bahnhofsplatz zu Boden und verletzte sich am Knie. Der Aggressor ließ nicht locker und ging dazu über, die beiden Opfer – ein Mann und eine junge Frau – mit Steinen zu bewerfen. 

Es sei nicht auszuschließen, dass bei dieser Aktion auch in der Nähe geparkte Autos getroffen und beschädigt wurden, berichtete die Starnberger Polizei am Sonntag. Vor Ort konnten in der Nacht durch die Beamten keine Beschädigungen festgestellt werden. Ein zufällig vorbeikommender Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma griff ein und schlichtete vor Ort, bis die alarmierten Polizeikräfte eintrafen. Während der Rangelei wählte der Aggressor sogar selbst den Notruf und gab sich dabei fälschlicherweise als Polizist aus. Er selbst wurde leicht verletzt. 

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Amtsanmaßung. Sollten an den geparkten Autos doch noch Schäden durch deren Besitzer festgestellt und bei der Polizei in Starnberg, Tel.: (0 81 51) 36 40, geltend gemacht werden, so hat der Steinewerfer auch eine Anzeige wegen Sachbeschädigung zu erwarten

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pkw-Überschlag: Zwei Hubschrauber landen
Gilching - Einen schweren Unfall hat ein einjähriges Kind am Dienstagnachmittag bei Gilching offenbar unverletzt überstanden. Die Mutter musste mit einem …
Pkw-Überschlag: Zwei Hubschrauber landen
Rettungsübung bei arktischer Kälte
Landkreis – Die Einsatzkräfte der DLRG Pöcking-Starnberg haben im Starnberger See verschiedene Eisrettungstechniken geübt.
Rettungsübung bei arktischer Kälte
Brotfisch gibt Grund zur Freude
Dießen - Die Fischer vom Ammersee sind mit dem abgelaufenen Jahr zufrieden. Mit ihrem Brotfisch Renke haben sie sich  versöhnt.
Brotfisch gibt Grund zur Freude
Neuer Vorstand, altes Auto
Drößling - Bei der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Drößling stellte jüngst der bisherige 1. Vorstand, Johann Dreyer, sein Amt zur Verfügung.
Neuer Vorstand, altes Auto

Kommentare