+
Die Feuewehr Pöcking unterstützte die Polizei. Die Staatsstraße war für etwa 20 Minuten gesperrt. 

Staatsstraße kurzzeitig gesperrt.

Unweit von Steg 1: Rollerfahrerin (47) umgefahren

  • schließen

Bei einem Unfall auf der Staatsstraße zwischen Possenhofen und Starnberg sind am Mittwochmittag zwei Menschen verletzt worden.

Possenhofen – Wenn es dabei bleibt, ist dieser Unfall noch glimpflich ausgegangen: Eine 47 Jahre alte Frau aus München fuhr gestern gegen 12.30 Uhr mit ihrem Motorroller die Staatsstraße von Possenhofen in Richtung Starnberg, hinter ihr einige Fahrzeuge. Auf Höhe von Steg 1 wollte sie nach links in den Parkplatz abbiegen. „Dazu betätigte sie den Blinker und gab auch Handzeichen“, berichtet die Polizei. 

Die Fahrzeuge hinter ihr bremsten ab, ein Motorradfahrer (56) aus Lenggries weiter hinten in der Schlange überholte mit seiner Kawasaki jedoch und übersah die abbiegende Rollerfahrerin. Bei dem Zusammenstoß stürzten beide und erlitten Prellungen am Körper. Das BRK brachte sie ins Klinikum Starnberg. An der Kawasaki wurde die Verkleidung beschädigt, der Roller ist Schrott. Schaden insgesamt: 2000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fassadengestaltung bestimmen die Bürger
Zwei Monate nach dem Bürgerentscheid zur Zukunft des ehemaligen Grundschulareals hat der Gautinger Gemeinderat die Änderung des Flächennutzungsplans beschlossen. Bei der …
Fassadengestaltung bestimmen die Bürger
Symbol für Frieden, Akzeptanz, Toleranz
Starnberg war am Wochenende wieder bunt. Zum 40. Mal fand das Internationale Straßenfest statt. Der Kirchplatz wurde zum Treffpunkt der Nationalitäten.
Symbol für Frieden, Akzeptanz, Toleranz
„14/18 – Mitten in Europa“
„14/18 – Mitten in Europa“: Unter diesem Titel hat der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eine Ausstellung zum 100. Jahrestag des Ende des Ersten Weltkriegs …
„14/18 – Mitten in Europa“
Neunjähriger findet Feuerzeug – und fängt an, zu zündeln
Ein neun Jahre alter Bub hat am Samstagnachmittag mit einem Feuerzeug im Keller eines Mehrfamilienhauses gespielt. Dabei fingen einige Gegenstände Feuer.
Neunjähriger findet Feuerzeug – und fängt an, zu zündeln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.