+
Postkarten spielen beim Osterferienprogramm für Kinder im Heimatmuseum eine Rolle.

Programm

Oster-Angebote für Kinder im Museum Starnberger See

Das Museum Starnberger See bietet in den Osterferien wieder ein Programm für Kinder an.

Starnberg– Im Mittelpunkt des Museum Starnberger See stehen Ostereier, Osterhasen und andere Frühlingsboten; ein kreativer Schwerpunkt liege auf dem Werken mit Naturmaterialien wie Ton und Wolle, teilte die Stadt mit.

Die Termine sind auf beide Ferienwochen verteilt. Auf Nachfrage können auch Erwachsene teilnehmen. Die Veranstaltungen:

Dienstag, 27. März, 10 bis 13 Uhr: „Garantiert unzerbrechlich – Bunte Wolleier“.Wie man sie macht, zeigt Kulturpädagogin Verena Maria Mangalá Wendt.

Mittwoch, 28. März, 10 bis 13 Uhr: „Nützliches für Ostern: Filztaschen“. Die bunten Taschen seien ideale Helfer zum Einsammeln von Ostereiern und zum Verschenken geeignet. Zum Programm gehört ein Rundgang im Museum.

Donnerstag, 29. März, 10 bis 13 Uhr: Ein grüner Donnerstag? Was es mit dem Gründonnerstag auf sich hat und wie man aus Kräutern einen schönen Strauß binden kann, zeigt Kulturpädagogin Verena Maria Mangalá Wendt.

Samstag, 31. März, 10 bis 13 Uhr: „Ei, Ei, Ei....“ Kinder können bunte Ostereier und einen Osterhasen aus Ton gestalten. Dazu gibt es eine Hasengeschichte und eine Spurensuche zu Ostern im Museum.

Dienstag, 3. April, 10 bis 13 Uhr: „Nachlese – Ostereiersuche mit Pfiff“. Oarwackeln, Eierlaufen, Eiersuche und welche Spiele Kinder früher noch gespielt haben, zeigt Kulturpädagogin Verena Maria Mangalá Wendt.

Donnerstag, 5. April, 10 bis 13 Uhr: „Was uns der Ton erzählt“. Im Lochmannhaus suchen Kinder Dinge, die aus Ton sind, und finden heraus, wozu sie genutzt wurden. Danach kneten und formen sie wie die Urmenschen eine Schüssel und verzieren sie.

Freitag, 6. April, 10 bis 13 Uhr: „Frühlingsfarbenrausch“. Erst schauen sich die Teilnehmer die Postkartenausstellung „Grüße vom Starnberger See“ an und suchen auf den Postkarten nach Frühlingsfarben. Danach können die Kinder eigene Postkarten mit Kunstpädagogin Dorothea Dattenberger gestalten und lernen dabei verschiedene Techniken kennen.

Die Angebote sind für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro je Kind und Veranstaltung. Die Mädchen und Buben sollten eine Brotzeit mitbringen. Anmeldungen sind erforderlich unter z (0 81 51) 4 47 75 70 oder info@museum-starnberger-see.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eiszeit zwischen Gauting und Gilching
Mehr als 400 Demonstranten haben am Samstag in Gilching gegen das geplante Gautinger Gewerbegebiet „Asto-Eco-Park“ im Unterbrunner Holz protestiert. Nach drei Jahren …
Eiszeit zwischen Gauting und Gilching
„Wir sollten stolz und dankbar sein, in diesem Land zu leben“
Ministerpräsident Markus Söder sprach am Samstag auf Einladung des CSU-Kreisverbandes im Klostergasthof in Andechs. Dabei warnte er vor einer Instabilität des Freistaats …
„Wir sollten stolz und dankbar sein, in diesem Land zu leben“
Mit Einkaufswagen auf Diebestour
Jugendliche aus München gehen nach Party mit Einkaufswagen auf Diebestour. 
Mit Einkaufswagen auf Diebestour
Tödlicher Badeunfall
Ein 52-jähriger Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck ist am Sonntagmorgen tot aus dem Ammersee geborgen worden.
Tödlicher Badeunfall

Kommentare