+
Postkarten spielen beim Osterferienprogramm für Kinder im Heimatmuseum eine Rolle.

Programm

Oster-Angebote für Kinder im Museum Starnberger See

Das Museum Starnberger See bietet in den Osterferien wieder ein Programm für Kinder an.

Starnberg– Im Mittelpunkt des Museum Starnberger See stehen Ostereier, Osterhasen und andere Frühlingsboten; ein kreativer Schwerpunkt liege auf dem Werken mit Naturmaterialien wie Ton und Wolle, teilte die Stadt mit.

Die Termine sind auf beide Ferienwochen verteilt. Auf Nachfrage können auch Erwachsene teilnehmen. Die Veranstaltungen:

Dienstag, 27. März, 10 bis 13 Uhr: „Garantiert unzerbrechlich – Bunte Wolleier“.Wie man sie macht, zeigt Kulturpädagogin Verena Maria Mangalá Wendt.

Mittwoch, 28. März, 10 bis 13 Uhr: „Nützliches für Ostern: Filztaschen“. Die bunten Taschen seien ideale Helfer zum Einsammeln von Ostereiern und zum Verschenken geeignet. Zum Programm gehört ein Rundgang im Museum.

Donnerstag, 29. März, 10 bis 13 Uhr: Ein grüner Donnerstag? Was es mit dem Gründonnerstag auf sich hat und wie man aus Kräutern einen schönen Strauß binden kann, zeigt Kulturpädagogin Verena Maria Mangalá Wendt.

Samstag, 31. März, 10 bis 13 Uhr: „Ei, Ei, Ei....“ Kinder können bunte Ostereier und einen Osterhasen aus Ton gestalten. Dazu gibt es eine Hasengeschichte und eine Spurensuche zu Ostern im Museum.

Dienstag, 3. April, 10 bis 13 Uhr: „Nachlese – Ostereiersuche mit Pfiff“. Oarwackeln, Eierlaufen, Eiersuche und welche Spiele Kinder früher noch gespielt haben, zeigt Kulturpädagogin Verena Maria Mangalá Wendt.

Donnerstag, 5. April, 10 bis 13 Uhr: „Was uns der Ton erzählt“. Im Lochmannhaus suchen Kinder Dinge, die aus Ton sind, und finden heraus, wozu sie genutzt wurden. Danach kneten und formen sie wie die Urmenschen eine Schüssel und verzieren sie.

Freitag, 6. April, 10 bis 13 Uhr: „Frühlingsfarbenrausch“. Erst schauen sich die Teilnehmer die Postkartenausstellung „Grüße vom Starnberger See“ an und suchen auf den Postkarten nach Frühlingsfarben. Danach können die Kinder eigene Postkarten mit Kunstpädagogin Dorothea Dattenberger gestalten und lernen dabei verschiedene Techniken kennen.

Die Angebote sind für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro je Kind und Veranstaltung. Die Mädchen und Buben sollten eine Brotzeit mitbringen. Anmeldungen sind erforderlich unter z (0 81 51) 4 47 75 70 oder info@museum-starnberger-see.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mord in Hüterich: Neue SOKO-München-Folge entsteht in Starnberg
In Starnberg laufen derzeit Dreharbeiten für eine neue Folge der ZDF-Krimiserie „SOKO München“. Worum es in der Episode geht, wie demTV-Team Starnberg gefällt und wer …
Mord in Hüterich: Neue SOKO-München-Folge entsteht in Starnberg
Letzter Akt der Generalsanierung
Die Sanierung der Münchener Straße in Gauting geht weiter. Nun beginnen die Arbeiten im schwierigsten Abschnitt. Ab Mai gilt eine provisorische Streckenführung.
Letzter Akt der Generalsanierung
Gemeinde erteilt Auftrag zum Heckenschnitt - doch dann werden Bäume gerodet
Entlang der S6 bei Pöcking sind Bäume gefällt worden. Die Gemeinde hatte aber nur einen Auftrag erteilt, Hecken zu schneiden. 
Gemeinde erteilt Auftrag zum Heckenschnitt - doch dann werden Bäume gerodet
Debatte um Sicherheit im Tunnel
Bürgermeisterin Eva John hat das Staatliche Bauamt schriftlich zur Vorlage eines Gesamtsicherheitskonzepts für den B2-Tunnel aufgefordert – und damit die Behörde in …
Debatte um Sicherheit im Tunnel

Kommentare