+
Symbolbild

Von Auto erfasst

Radfahrerin (20) am Bahnhof Nord verletzt – Klinik

  • schließen

Starnberg – Eine 20 Jahre alte Starnbergerin ist bei einem Unfall am Montagmorgen erheblich verletzt worden.

Gegen 6.55 Uhr radelte sie den Seilerweg in Richtung Bahnhof Nord – verbotswidrig auf dem Gehweg, wie die Polizei berichtet. Dann wollte sie – ebenfalls verbotswidrig – radelnd den dortigen Zebrastreifen überqueren. Im selben Moment kam auf der Leutstettener Straße aus Richtung Gautinger Straße eine 45-jährige Frau aus Gauting mit ihrem Auto angefahren. Sie wurde von der querenden Radfahrerin überrascht und konnte weder ausweichen noch bremsen. Die Radfahrerin fuhr gegen die linke Fahrzeugseite. Durch den Zusammenprall wurde die 20-Jährige zu Boden geschleudert. Mit Verletzungen an der linken Schulter und Prellungen brachte sie der Rettungsdienst ins Klinikum. Die Polizei nimmt den Unfall zum Anlass, um wieder einmal darauf hinzuweisen, dass Radfahrer an Zebrastreifen absteigen und ihr Rad schieben müssen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landrat reißt langsam der Geduldsfaden
Noch keine Einigung über FOS: Die SPD fordert den Abbruch der Gespräche und den sofortigen Kauf der Fläche am Starnberger Seilerweg. Landrat Karl Roth sucht nach …
Landrat reißt langsam der Geduldsfaden
18 Versuche mit dem Brecheisen
Der Einbrecher ist nicht zimperlich, und war wohl nicht die erste Tat: In Gilching drang ein Unbekannter mit Brachialgewalt in Praxen und Kanzleien ein.
18 Versuche mit dem Brecheisen
Schreck für Studenten: Einbrecher verwechseln Tür
Schreck in der Nacht: Einbrecher verwechselten in Gauting eine Arztpraxis mit einer Wohnung - in der schlief ein Student.
Schreck für Studenten: Einbrecher verwechseln Tür
Beim Abbiegen Gegenverkehr übersehen
Eine Frau ist bei einem Unfall an der A 96-Anschlussstelle Wörthsee leicht verletzt worden. Es kam zu Behinderungen.
Beim Abbiegen Gegenverkehr übersehen

Kommentare