+
Symbolfoto

Zeugen gesucht

Randale im Wohnmobil - hoher Sachschaden

  • schließen

Starnberg – Eine böse Weihnachtsüberraschung erlebte ein 48-jähriger Mann aus dem Landkreis Weilheim, als er am Mittwoch zu seinem in Starnberg auf einem Parkplatz an der Weilheimer Straße abgestellten Land-Rover-Wohnmobil kam.

Als er die Abdeckplane wegzog, sah er, dass unter anderem die Windschutzscheibe eingeschlagen, die Einbauschränke herausgerissen und der Innenraum mit einem Feuerlöscher eingesprüht worden waren.

Als Tatzeit konnte der Geschädigte lediglich den Zeitraum zwischen dem 1. November und dem gestrigen Mittwoch angeben. Der Sachschaden an dem Allradfahrzeug wird auf bis zu 20 000 Euro geschätzt. Neben diesem Fahrzeug parkte ein Lkw, bei dem ebenfalls die Windschutzscheibe eingeschlagen worden war. Die Polizei in Starnberg, Telefon (0 81 51) 36 40, sucht Zeugen, die etwas beobachtet haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr als 200 000 Euro Schaden durch Feuer
Großalarm für die Feuerwehren: Im Norden Starnbergs steht ein Wohnhaus in Flammen. Mindestens ein Mensch wurde verletzt. Der Schaden wird auf mindestens 200 000 Euro …
Mehr als 200 000 Euro Schaden durch Feuer
Polizeibeamter erwischt Dieb auf frischer Tat
Ein Beamter auf dem Heimweg hat einem Dieb am Sonntag in der S-Bahn das Handwerk gelegt. Der 30-Jährige hatte sich gezielt ein Opfer gesucht - einen Betrunkenen.
Polizeibeamter erwischt Dieb auf frischer Tat
17 Stockerlplätze für den SC Starnberg
Die Nachwuchsrennfahrer des Skiclubs Starnberg fahren weiter in der Erfolgsspur. Am vergangenen Wochenende fuhren sie wieder jede Menge Topplatzierungen ein.
17 Stockerlplätze für den SC Starnberg
„Gilching ist gleich Bauen“
Auch in diesem Jahr setzt die Gemeinde Gilching auf Wachstum.  Im Jahresinterview des Starnberger Merkur nennt Bürgermeister Manfred Walter die größten Projekte.
„Gilching ist gleich Bauen“

Kommentare