+
Karl Heinz Springer verlässt das Starnberger Rathaus.

Stadtverwaltung

Springer wechselt an Ammersee

Starnberg – Die Stadt verliert ihren geschäftsleitenden Beamten: Karl Heinz Springer verlässt das Starnberger Rathaus.

Der langjährige Geschäftsleiter wechselt zum 1. Januar 2017 auf die gleiche Position in der Marktgemeinde Dießen am Ammersee. Eine recht erstaunliche Entscheidung: Immerhin war er – mit Unterbrechungen für Bundeswehr und Weiterbildung – seit 1978 bei der Stadt Starnberg und seit 2004 ihr Geschäftsleiter. Zu den konkreten Gründen seines Abschieds wollte er sich auf Anfrage des Starnberger Merkur nicht äußern. Nur soviel ließ er durchblicken: Es liegt nicht daran, dass er seit einigen Jahren in Dießen wohnt – das ist für ihn nur „ein angenehmer Nebenaspekt“.

Springer war lange Jahre zugleich Sprecher der Stadt und ein Vertrauter von Altbürgermeister Ferdinand Pfaffinger. Bürgermeisterin Eva John hatte nach ihrem Amtsantritt unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit neu geregelt. Springer ist nicht der erste leitende Mitarbeiter, der dem Rathaus den Rücken kehrt: Vor knapp einem Jahr wurde bekannt, dass Stadtkämmerer Michael Aßmus geht.  ike/nz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fischerhochzeit in Tutzing: Das müssen Sie über die historische Veranstaltung wissen
Tutzing feiert wieder Fischerhochzeit: An diesem Wochenende fällt die traditionelle Großveranstaltung mit dem Jubiläumsjahr der Gemeinde zusammen. Hier erfahren Sie …
Fischerhochzeit in Tutzing: Das müssen Sie über die historische Veranstaltung wissen
Das verlagerte Problem
Lärmende Jugendliche sorgen nachts in Weßling nach wie vor für Verdruss bei den Anwohnern. Der von der Gemeinde beauftragte Sicherheitsdienst hat das Problem …
Das verlagerte Problem
Unterschriftenliste gegen Straßenausbau
Die Anwohner der Alten Traubinger Straße in Garatshausen wollen sich nicht damit abfinden, dass ihre Straße ausgebaut werden soll. Oder sogar zum ersten Mal ausgebaut …
Unterschriftenliste gegen Straßenausbau
BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende
Der BRK-Kreisverband organisiert einen Termin am Mittwoch in der Schlossberghalle. Ein Notarzt erklärt, warum das Spenden so wichtig ist.
BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende

Kommentare