Wieder schwere Unfälle

Rettungshubschrauber holen Radfahrer ab

Bei zwei schweren Radunfällen mussten am Dienstag und Mittwoch Rettungshubschrauber schwer verletzte Radfahrer abholen.

Wangen - Bei zwei schweren Stürzen sind Radfahrer bei Wangen am Dienstag und Mittwoch schwer verletzt worden. Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Eine 20-jährige Frau aus Frankreich musste am Dienstag mit schweren Verletzungen ins Klinikum nach Murnau geflogen werden. Sie war mit ihrem Fahrrad die Straße von Wangen in Richtung Leutstetten entlanggefahren, teilte die Polizei mit. Kurz nach der Albertshöhe bremste sie und stürzte dabei über den Lenker zu Boden. „Da sie mit dem Gesicht auf den Asphalt aufkam, zog sie sich diverse Abschürfungen am Körper und im Gesicht zu, weiterhin wurden einige Zähne und der Unterkiefer in Mitleidenschaft gezogen. Sie konnte vor Ort über den Unfallhergang keinerlei Angaben machen. Da nicht auszuschließen war, dass sie auch Kopfverletzungen davongetragen hat, kam sie mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum“, heißt es im Bericht. An dem Fahrrad entstand kein nennenswerter Schaden. Nach bisherigen Erkenntnissen habe die Frau keinen Fahrradhelm getragen.

Am Mittwochmittag landete erneut ein Hubschrauber bei Wangen, diesmal südlich des Ortes. Im Wald zwischen Wangen und Neufahrn war ein Radfahrer schwer gestürzt. Details waren zunächst nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Paar in Besenkammer gesperrt - er stirbt, sie wird nach 8 Tagen befreit: Raubmord-Prozess beginnt
Drei Jahre nach dem Raubmord in Meiling beginnt der Prozess gegen die Täter. Diese haben ein Ehepaar zu Hause überfallen und schwer verletzt. Der Mann starb an seinen …
Paar in Besenkammer gesperrt - er stirbt, sie wird nach 8 Tagen befreit: Raubmord-Prozess beginnt
In die Tiefe mit dem Solarcheck
Die Solarkampagne des Landkreises will für Sonnenenergie begeistern. In diesem Rahmen bietet sie Hausbesitzern günstige Solarchecks an. Wie diese vonstatten gehen, das …
In die Tiefe mit dem Solarcheck
Fortsetzung folgt
Mehr als 300 Menschen haben das erste Wörthseer Kulturfest im Alten Bahnhof Steinebach besucht. 
Fortsetzung folgt
Bezirkstagswahl: Schwab siegt hauchdünn vor Neubauer
Harald Schwab (CSU) bleibt Vertreter des Stimmkreises Starnberg im Bezirkstag Oberbayern. Der Gilchinger setzte sich bei der Wahl am Sonntag allerdings nur hauchdünn …
Bezirkstagswahl: Schwab siegt hauchdünn vor Neubauer

Kommentare