Wieder schwere Unfälle

Rettungshubschrauber holen Radfahrer ab

Bei zwei schweren Radunfällen mussten am Dienstag und Mittwoch Rettungshubschrauber schwer verletzte Radfahrer abholen.

Wangen - Bei zwei schweren Stürzen sind Radfahrer bei Wangen am Dienstag und Mittwoch schwer verletzt worden. Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Eine 20-jährige Frau aus Frankreich musste am Dienstag mit schweren Verletzungen ins Klinikum nach Murnau geflogen werden. Sie war mit ihrem Fahrrad die Straße von Wangen in Richtung Leutstetten entlanggefahren, teilte die Polizei mit. Kurz nach der Albertshöhe bremste sie und stürzte dabei über den Lenker zu Boden. „Da sie mit dem Gesicht auf den Asphalt aufkam, zog sie sich diverse Abschürfungen am Körper und im Gesicht zu, weiterhin wurden einige Zähne und der Unterkiefer in Mitleidenschaft gezogen. Sie konnte vor Ort über den Unfallhergang keinerlei Angaben machen. Da nicht auszuschließen war, dass sie auch Kopfverletzungen davongetragen hat, kam sie mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum“, heißt es im Bericht. An dem Fahrrad entstand kein nennenswerter Schaden. Nach bisherigen Erkenntnissen habe die Frau keinen Fahrradhelm getragen.

Am Mittwochmittag landete erneut ein Hubschrauber bei Wangen, diesmal südlich des Ortes. Im Wald zwischen Wangen und Neufahrn war ein Radfahrer schwer gestürzt. Details waren zunächst nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bravorufe, Getrampel und brausender Beifall
Fulminantes Finale der Premiere von „Gauting in Kultur vereint“. Die Violinisten Professor Ingolf Turban aus Stockdorf und seine ehemalige Studentin Anna Sophie …
Bravorufe, Getrampel und brausender Beifall
1000 Schicksale – 1000 Erfolgsgeschichten
„Wir sind auf einem guten Weg, den Verein auf gesunde Füße zu stellen.“ Seit drei Jahren ist Thomas Fischer Vorsitzender des Tierschutzvereins Starnberg – und er hatte …
1000 Schicksale – 1000 Erfolgsgeschichten
Reisevergnügen auf Rädern
In fahrenden Ferienhäusern zu reisen wird immer beliebter. Auch im Landkreis zeigt sich der Trend deutlich: In den vergangenen acht Jahren hat sich die Zahl der …
Reisevergnügen auf Rädern
Wobbe folgt auf Brunner
In der Dorfgemeinschaft Wangen haben sich die Wangener Vereine und Aktionsgruppen zusammengeschlossen, um die großen Veranstaltungen wie Dorffest und Weihnachtsmarkt …
Wobbe folgt auf Brunner

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.