+
In der Rheinlandstraße wird gebaut.

Bauarbeiten

Rheinlandstraße: Acht Wochen Bauzeit

Starnberg - Ab nächster Woche müssen sich Autofahrer wieder auf mehr Baustellen einstellen. Zunächst werden weitere Wasserleitungen verlegt, danach beginnt der Ausbau der Rheinlandstraße. Der wird sich bis in den November hinziehen – die Straße vorm Gymnasium wird voll gesperrt.

Wirklich gravierende Straßensperrungen gab es diesen Sommer bisher in Starnberg nicht – anders als in den Vorjahren mit Wittelsbacherstraße oder Seufzerberg. Bauzeit ist diesmal eher der Herbst, und die Straßensperrungen treffen vor allem die, die gerne abkürzen, denn es betrifft die Rheinlandstraße. Sie wird mehrere Wochen gesperrt, was zu mehr Verkehr am Tutzinger-Hof-Platz führen wird.

Schon seit Wochen besteht vorm Gymnasium eine Baustelle, die mit dem geplanten Ausbau der Straße und vor allem dem Bau eines breiten Geh- und Radweges nichts zu tun hat. Das Wasserwerk lässt dort neue Leitungen verlegen, allerdings nicht im Moment, denn die Firmen haben Urlaub. Ab Montag, 29. August, beginnen die Arbeiten wieder, erklärt Bürgermeisterin Eva John. Dann werden Wasserleitungen zwischen der Kreuzung Rheinland-/Ferdinand-Maria-Straße und dem Mitarbeiterparkplatz der Post verlegt. Das wird wohl drei Wochen dauern und führt zur Vollsperrung. Die Zufahrt zur Post ist nur über die Hanfelder Straße möglich. Die Baustelle an sich nimmt nicht so viel Platz ein, allerdings muss die ungehinderte Zu- und Abfahrt vom Feuerwehrgerätehaus garantiert werden. Die Arbeiten beginnen im Kreuzungsbereich, dort wird halbseitig gesperrt.

Damit wird die Rheinlandstraße als Abkürzung von der Münchner zur Hanfelder Straße sowieso schon unbrauchbar geworden sein, allerdings wird die Sperrung vorm Gymnasium sehr viel länger dauern als vor dem Feuerwehrhaus. Ab 5. September sind Eva John zufolge Arbeiten im Einmündungsbereich Leutstettener, Münchner und Rheinlandstraße vorgesehen – eine Woche lang und nachts, um die Behinderungen gering zu halten.

Sperrung pünktlich zu Schulbeginn

Ab Montag, 12. September, dem letzten Ferientag, wird die Rheinlandstraße dann für acht Wochen dichtgemacht. „Mit der Schule ist es besprochen, das die Zufahrt vor dem Gebäude nicht möglich ist“, erklärt die Bürgermeisterin. Die Straße werde für den normalen Verkehr gesperrt, Rettungswege seien frei – und Anlieger könnten über die Ferdinand-Maria-Straße anfahren. Das gilt vor allem für die Polizei, deren Tiefgaragenzufahrt genau vorm Gymnasiumseingang liegt.

Gebaut wird nach den Eckdaten des Planes, den der Bauausschuss im April mit einer Stimme Mehrheit gebilligt hat. Demnach wird die Fahrbahn rund 3,6 Meter breit, auf der Nordseite vor der Schule wird ein 2,5 Meter breiter Radweg angelegt, auf dem es je eine Spur für jede Richtung gibt. Bei den weiteren Planungen haben sich John zufolge kleinere Änderungen ergeben, die Parkplätze blieben zahlenmäßig.

Polizei und Feuerwehr arrangieren sich mit den Baufirmen. Inspektionsleiter Bernd Matuschek zufolge hat das bisher gut geklappt. „Ich hoffe, dass wir auch künftig gut rein- und rauskommen.“ Gegenüber dem Gymnasium befindet sich die Einfahrt zur Tiefgarage der Polizei, in der die Beamten ihre Privatfahrzeuge abstellen, und der Parkplatz für Besucher und Zeugen. Für Einsatzfahrzeuge gibt es eine Ausfahrt zur Münchner Straße. Die Feuerwehr – die meisten Garagen münden auf die Rheinlandstraße nahe der Post – spricht sich jeden Tag mit den Firmen ab, stellt zur Not die Löschfahrzeuge in andere Garagen, wenn es die Bauarbeiten erforderlich machen, erklärt der zweite Kommandant Helmut Schweickart. Bisweilen werden Baugruben schon mal zeitweise abgedeckt. Probleme durch die Arbeiten erwarten beide nicht. ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Leben im Vertrauen auf Gott
Jubelkonfirmation in der evangelischen Friedenskirche: 20 Jubilare feierten am Sonntag einen ganz besonderen Gottesdienst.
Ein Leben im Vertrauen auf Gott
Meilensteine für Umfahrung ausarbeiten
Der Stadtratsbeschluss, den Tunnel zu bauen und die Umfahrung zu planen, gab es am 20. Februar. Nun hat der Projektausschuss Verkehr in Sachen Umfahrung weitere Pflöcke …
Meilensteine für Umfahrung ausarbeiten
Bombenalarm am  Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Am Gymnasium Tutzing läuft seit den Morgenstunden ein großer Polizeieinsatz. Der Ticker zum Nachlesen.
Bombenalarm am  Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
1,6 Millionen weniger Gewerbesteuer
Der Haushalt zeigt: Die Einkommenssteuer entwickelt sich in Gauting positiv. Ein großes Sorgenkind hat Gautings Kämmerin Heike Seyberth aber: Die Gewerbesteuer.
1,6 Millionen weniger Gewerbesteuer

Kommentare