+
Die Kurzzeit-Baustelle in der Hanfelder Straße

Arbeiten bis in den Abend

Rohrbruch behindert den Verkehr auf der Hanfelder Straße

  • schließen

Starnberg – Pendler und Passanten bemerkten es bereits am frühen Mittwochmorgen: Über die Hanfelder Straße ergoss sich eine große Menge Wasser gen Tal. Die Ursache war nach einiger Zeit gefunden: ein Wasserrohrbruch.

Gegen 9 Uhr wurde die Firma Strobl alarmiert, die das Leck flicken sollte. Es war an der Stichleitung von der Hanfelder Straße zur Heinrich-Wieland-Straße aufgetreten. Die Leitung verläuft dort in etwa 1,40 Meter Tiefe unter der Fahrbahn. Nach Aussagen eines Technikers hatte das Loch einen Durchmesser von rund zwei Zentimetern.

Bis in die Abendstunden waren die Männer im Einsatz. Nachdem die Baugrube wieder gefüllt war, wurde sie mit einem Kunstasphalt versiegelt. Er wird im Frühjahr gegen den richtigen Belag ausgetauscht. Für die Dauer der Arbeiten war die Hanfelder Straße nur einseitig befahrbar. Der Verkehr wurde mit einer Behelfsampel geregelt. Gute Nachricht für Pendler: Die Arbeiten sollten noch am Mittwochabend abgeschlossen sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gasthof Schauer wird zum Politikum
Possenhofen - Es sind ohne Zweifel ortsbildprägende Gebäude in Possenhofen – der ehemalige Gasthof Schauer und das benachbarte Pensionsgebäude. Seit längerem in Besitz …
Gasthof Schauer wird zum Politikum
Abschied, aber nicht aus der Welt
Gauting - Mit stehenden Ovationen haben die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde und andere Gautinger „ihren“ Pfarrer Dr. Günter Riedner verabschiedet. Der …
Abschied, aber nicht aus der Welt
Renitenter Gast landet in Ausnüchterungszelle
Traubing - Ein besonderer Einsatz für die Polizei in Traubing: In den frühen Samstagmorgenstunden wurden die Beamten aus Starnberg nach eigenen Angaben gegen 1 Uhr zu …
Renitenter Gast landet in Ausnüchterungszelle
Monstertrucks nur für eine Firma
Starnberg/Gilching - Gigaliner dürfen auf Autobahnen durch den Landkreis Starnberg fahren – und zu einer Firma.
Monstertrucks nur für eine Firma

Kommentare