+
Schneller als die Weiße Flotte: Am Samstag gehen rund 80 Achter auf die zwölf Kilometer lange Strecke.  

Rudern

Rio 2016 lässt beim Roseninselachter grüßen

  • schließen

Drei Olympioniken und ein Weltmeister starten am Samstag bei der 33. Roseninsel-Ruderregatta auf dem Starnberger See. Sie wollen den 13 Jahre alten Streckenrekord brechen.

StarnbergDer Streckenrekord wird gebrochen! Zumindest ist das die Ansage der drei Olympioniken, die am zweiten Wiesnsamstag bei der 33. Roseninselregatta antreten werden. Andreas Kuffner (2012 Gold in London und Silber in Rio) sowie Hubert Tryzibinski (U 23 Weltmeister 2017 im Achter) treten mit ihren Ruderkameraden gegen ein Boot aus Lübeck an, das mit Eric Johannesen (Gold in London und Silber in Rio) und Maximilian Munski (Silber in Rio) nicht minder hochkarätig besetzt ist.

Diese Konstellation hat das Potenzial, den Streckenrekord, der bei 39:07 Minuten steht, zu knacken. Aufgestellt wurde die Bestzeit 2004 vom Ruderclub Kopenhagen, der damals auch zwei Athleten an Bord hatte, die zuvor bei den Olympischen Spielen in Athen Gold gewonnen hatten.

Im Verhältnis zu ihrer Anreise scheint die Renndistanz von zwölf Kilometern nahezu lächerlich. So ist der Preis für die weiteste Anreise bereits vergeben, bevor das Rennen gestartet wurde: Diesen werden sich zwei Achter im Mastersbereich teilen, die aus Melbourne kommen. Gut, vielleicht hat das Oktoberfest im benachbarten München einen gewissen Anteil daran. Geringfügig kürzer ist die Reise für vier japanische Ruderer, die als Gäste des Münchener Ruderclubs von 1880 mit diesem in einer Renngemeinschaft an den Start gehen werden. Abgerundet wird das rund 80 Boote umfassende Feld von Vereinen aus Österreich, Italien und natürlich Deutschland.

Während auf dem Wasser der Schweiß fließt, sorgt der ausrichtende Verein, der Münchener Ruder- und Segelverein „Bayern“ für Essen und Getränke an Land. Musikalisch wird das Ganze – passend zur Wiesnzeit – von der Blaskapelle Degerndorf begleitet. Die Rennen, die vor der Uferpromenade am Undosa gestartet werden, beginnen um 10.30 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Freier Blick auf Gottschalks frühere Villa
Der Vorgang sorgt in der Inninger Verwaltung für jede Menge Anrufe: Der Wald rund um die Villa Weiß an der Landsberger Straße in Inning ist gefällt worden. Die Villa …
Freier Blick auf Gottschalks frühere Villa
Bundeswehr macht Schätze öffentlich
Die Schule Informationstechnik der Bundeswehr in Feldafing hat in den vergangenen Jahrzehnten knapp 3000 Exponate der Fernmeldegeschichte gesammelt. Die Geräte, …
Bundeswehr macht Schätze öffentlich
Schwere Vorwürfe und ein Freispruch
Ein ehemaliges Liebespaar hat sich vor Gericht wiedergetroffen - wegen mehr als 20 000 Euro.
Schwere Vorwürfe und ein Freispruch
Gymnasium: Kreistag bleibt bei Standort
Der Kreistag hat am Montag klar gegen das Bürgerbegehren zum Gymnasiumsstandort in Herrsching bezogen, in dem er einen Standortwechsel ausschloss. Der wäre zudem immens …
Gymnasium: Kreistag bleibt bei Standort

Kommentare