Störung

S-Bahn fährt wieder normal

Ein Defekt an einem Bahnübergang hat am Donnerstmorgen vier Stunden die S 6 durcheinandergebracht.

Starnberg/Tutzing - Ein Schaden an einem kleinen Bahnübergang im Wald zwischen Possenhofen und Starnberg sorgte am Donnerstagmorgen vier Stunden lang für Verzögerungen auf der Linie S 6. Wie der Störmelder der Bahn meldete, verkehrte eine S-Bahn zeitweise zwischen Starnberg und Tutzing seit dem Morgen im Pendelverkehr. „Zudem halten die Regionalzüge zusätzlich in Feldafing, Possenhofen und Starnberg“, meldet die Bahn. Das bleibt auch so, inzwischen fahren wieder mehr Züge. Es kamaber zu Verzögerungen bis zu 15 Minuten.

Gegen 10 Uhr konnte die Störung an dem Übergang behoben werden. Der Verkehr normalisierte sich.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Drogenfund bei Psycholyse-Seminar
Großeinsatz der Polizei: 50 Beamte und zwei Staatsanwälte lösten ein Psycholyse-Seminar in Weßling auf. Gefunden wurden bergeweise verdächtige Substanzen - …
Riesiger Drogenfund bei Psycholyse-Seminar
Der Adventsmarkt kann kommen
Er zählt zu den Höhepunkten im Jahr der Pfarrgemeinde St. Sebastian in Gilching: Seit 1979 gibt es den Adventsmarkt, für den sich Wochen zuvor schon die Helferinnen und …
Der Adventsmarkt kann kommen
3000 Jahre alter keltischer Einbaum aus dem Starnberger See präsentiert
Vorgeschmack auf ein altes Stück Geschichte: Im Kloster Ettal wurde ein Einbaum präsentiert, der aus der Zeit um 900 vor Christus stammen soll. Die Öffentlichkeit …
3000 Jahre alter keltischer Einbaum aus dem Starnberger See präsentiert
18-Jährige bei Auffahrunfall verletzt
Weil die Sonne blendete, ist eine 18-Jährige mit ihrem Auto auf einen abgestellten Anhänger aufgefahren. Auch gegen dessen Besitzer wird nun ermittelt. 
18-Jährige bei Auffahrunfall verletzt

Kommentare