+
Die stolze Truppe des Perchtinger Ramadama nach getaner Arbeit am Feuerwehrgerätehaus.

Ramadama

Sauber gemacht, liebe Perchtinger

  • schließen

Starnberg - Rund 40 ehrenamtliche Helfer waren beim Perchtinger Ramadama am Samstag dabei.

Ihre Ausbeute nach zwei Stunden Arbeit: etwa zwei Kubikmeter Müll, darunter eine Autobatterie, zwei Autoreifen, Schläuche und eine Feuertonne, zählte Marc Berger von der Freiwilligen Feuerwehr auf. „Es hat uns schockiert, wie viel Dreck nach einem Jahr schon wieder rumlag. Dabei haben wir in Deutschland doch ein funktionierendes Müllsystem.“ Besonders verschmutzt sei der Straßenrand an der Verbindung zwischen Perchting und Söcking gewesen. Zum Ramadama hatten neben der Feuerwehr der TSV Perchting-Hadorf, die Burschenschaft, der Gartenbauverein und der Kindergarten eingeladen. Im Anschluss gab es am Gerätehaus eine deftige Brotzeit für alle Helfer. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pilz am Schiff und eine irritierte Frauen-Union
An den beiden Spielschiffen an der Starnberger Seepromenade südlich des „Undosa“ hat der Zahn der Zeit ordentlich genagt – so sehr, dass das eine teilweise erneuert …
Pilz am Schiff und eine irritierte Frauen-Union
So soll das Baugebiet am Wiesengrund in Starnberg aussehen
Draußen, im Foyer der Schlossberghalle, sind noch bis diesen Freitag die Entwürfe des Architektenwettbewerbs für das Einheimischenmodell am Wiesengrund ausgestellt. …
So soll das Baugebiet am Wiesengrund in Starnberg aussehen
Gemeinderat bleibt bei hauptamtlichem Rathauschef
Paukenschlag kurz vor der Entscheidung im Gemeinderat: Tutzings amtierende Bürgermeisterin Elisabeth Dörrenberg (CSU) steht für einen ehrenamtlichen Posten nicht zur …
Gemeinderat bleibt bei hauptamtlichem Rathauschef
Beim Ausparken Auto angefahren: Polizei sucht Zeugen
Zwei Hinweise gibt es auf einen unbekannten Autofahrer, der am Dienstagmorgen auf der Kirchenstraße in Tutzing ein Auto angefahren hat. Aber die beiden passen nicht …
Beim Ausparken Auto angefahren: Polizei sucht Zeugen

Kommentare