Doppelter Erfolg

Schleierfahnder fassen zwei Gesuchte

Doppelter Erfolg für die Schleierfahnder: Am Wochenende erwischten sie an der A 95 im Landkreis Starnberg zwei per Haftbefehl gesucht Männer. In den Knast mussten beide nicht.

Starnberg/Höhenrain - Zwei Fahndungstreffer gelangen Schleierfahndern am Wochenende an der A 95. 

Bei der Kontrolle eines Transporters mit italienischer Zulassung am Samstagabend stellten die Fahnder fest, dass der Fahrzeugführer, ein 25-jähriger italienischer Staatsangehöriger, von der Staatsanwaltschaft München II wegen eines Vollstreckungshaftbefehles zur Festnahme ausgeschrieben war, teilte die Polizei mit. Der Haftbefehl war wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und illegaler Einreise zustande gekommen. Eine Festnahme sei dem Mann erspart geblieben, da der Haftbefehl gegen Bezahlung der Strafe abgewendet werden konnte und der Mann zahlungsfähig war. Die ausschreibenden Behörden wurden von den Feststellungen in Kenntnis gesetzt.

Nur sechs Stunden später gelang den Fahndern ein weiterer Erfolg an der Raststätte Höhenrain. Gegen einen 34-jährigen Deutschen mit französischem Wohnsitz bestand ebenfalls ein Vollstreckungshaftbefehl - diesmal wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Auch hier wurde nach Bezahlung des Betrages und Abwendung des Haftbefehles die ausschreibende Behörde in Kenntnis gesetzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zu viele Krähen: Nun geht es an die Eier
Saatkrähen sorgen für ordentlich Ärger in Gilching - nun soll es eine Lösung geben.
Zu viele Krähen: Nun geht es an die Eier
BMW-Fahrer mit fast 200 Sachen unterwegs
Der Rekordhalter bei einem einwöchigen Blitzermarathon in Oberbayern wurde bei Frieding erwischt: Ein BMW-Fahrer wurde auf einer Landstraße mit 193 km/h gemessen. 
BMW-Fahrer mit fast 200 Sachen unterwegs
Der etwas andere Madl- und Burschenverein
In Gilching hat sich vor drei Jahren ein neuer Madl- und Burschenverein gegründet. D‘Guichinger freuen sich über Unterstützung.
Der etwas andere Madl- und Burschenverein
Nach Einsatz in Breitbrunn: Bespuckter Retter erstattet Anzeige
Das Wichtigste vorweg: Dem am Samstag in Breitbrunn verunglückten Buben geht es besser, er muss keine Folgeschäden fürchten. Wie das Kind aus dem Fenster fallen konnte …
Nach Einsatz in Breitbrunn: Bespuckter Retter erstattet Anzeige

Kommentare