+
Symbolfoto

Saatgut erheblich beschädigt.

„Schleuderübungen“ auf Äckern - Polizei sucht Autofahrer

  • schließen

Starnberg - Da ist offenbar mit einigen Leuten der Gaul durchgegangen.

Wie die Starnberger Polizei am Samstag mitgeteilt hat, haben Unbekannte bereits zum zweiten Mal innerhalb einer Woche „Schleuderübungen“ auf schneebedeckten Äckern praktiziert. Die Polizei geht von mehreren Personen und mehreren Fahrzeugen aus, die auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen entlang der Ortsverbindungsstraße zwischen Leutstetten und Oberdill auf Höhe von Gut Schwaige ihr Unwesen getrieben haben.

Bei den Aktionen wurde das unter dem Schnee befindliche Saatgut erheblich beschädigt. „Dadurch entstand dem geschädigten Landwirt ein nicht unerheblicher Schaden“, erklärte ein Polizeisprecher. Die Tatzeiten waren am Montag, 2. Januar, zwischen 21 und 22 Uhr abends sowie zwischen Donnerstag, 5. Januar, 16 Uhr, und Freitag, 6. Januar, 15 Uhr. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Starnberg unter Telefon (08151) 3640 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

50 Jahre Otto-von-Taube-Gymnasium
Das Otto-von-Taube-Gymnasium hat das halbe Jahrhundert voll. Den 50. Geburtstag feiert die Schulgemeinschaft am Freitag mit einem Festakt und einem Nachmittag der …
50 Jahre Otto-von-Taube-Gymnasium
Angetrunkener beleidigt Polizisten
Erst wenige Tage zuvor war der Peitinger aus der Psychiatrie des Landsberger Krankenhauses entlassen worden. Seit Mittwoch ist er dort wieder untergebracht.
Angetrunkener beleidigt Polizisten
Asto-Gruppe soll Gewerbegebiet Schorn entwickeln
Der Starnberger Stadtrat hat in nichtöffentlicher das Projekt Schon auf den Weg gebracht - in jener Sitzung übrigens, die Bürgermeisterin Eva John frühzeitig verlassen …
Asto-Gruppe soll Gewerbegebiet Schorn entwickeln
Lärm, Müll, Sex am Rathausplatz
Anwohner beklagen Randale rund um das neue Gilchinger Rathaus. Als erste Gegenmaßnahme  wird das freie WLAN ab 22 Uhr abgeschaltet.
Lärm, Müll, Sex am Rathausplatz

Kommentare