+
Rund 40 Feuerwehrleute rückten am späten Vormittag an die Vordermühlstraße in Starnberg aus – in einem Badezimmer brannten Möbel. Verletzt wurde niemand. 

Einsätze im Stadtgebiet

Serie hält an: Zwei Fehlalarme, ein Brand

Die Serie von Feuerwehr-Einsätzen im Stadtgebiet dauert an. Am Donnerstag waren es zwei Fehlalarme und ein Brand.

Starnberg/Söcking– Gegen 10 Uhr heulten erstmals die Sirenen: Die Brandmeldeanlage des Rummelsberger Stifts an der Riedeselstraße hatte angeschlagen. Die Wehren aus Starnberg und Söcking unter Leitung von Söckings zweitem Kommandanten Damjan Plahuta hatten allerdings nicht viel zu tun: Bei Bauarbeiten war Staub aufgewirbelt worden, den die Anlage als Rauch interpretierte. Eigentlich sollten Meldeanlagen nach Forderungen der Feuerwehren auf Bauarbeiten eingestellt werden. Nur 40 Minuten später kam der nächsten Alarm: ein Zimmerbrand an der Vordermühlstraße in Starnberg.

Aus einem Badezimmer einer Wohnung im früheren Gefängnis quoll Rauch, das Haus wurde geräumt. Alarmiert waren die Wehren aus Starnberg, Söcking, Pöcking und Maising, insgesamt rund 40 Mann. Auch der Rettungsdienst war mit zwei RTW und Notarzt präsent. Die Löschmannschaften unter Leitung von Max Wastian hatten den Brand schnell gelöscht und lüfteten das Gebäude durch. Nach Angaben der Polizei war eine Kerze im Badezimmer die Ursache, die Möbel in Brand gesteckt hatte. Durch den Ruß entstand ein Schaden von rund 10 000 Euro. Gegen die Mieterin wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Einsatz Nummer 3 war ein privater Rauchmelder, der an der Schulstraße laut Alarm gab. In der Wohnung fand die Feuerwehr keinen Brand.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis betont: Jeder wird behandelt - letzte Chance auf Briefwahl
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Landkreis betont: Jeder wird behandelt - letzte Chance auf Briefwahl
Anja Janotta schreibt Liebesromane - und führt einen dort hin, wo der Pfeffer wächst
Anja Janottas „Meine Checkliste zum Verlieben“ wurde mit dem Delia-Jugendliteraturpreis für den besten Liebesroman ausgezeichnet. Und in ihrem jüngsten Werk „Gewürzreise …
Anja Janotta schreibt Liebesromane - und führt einen dort hin, wo der Pfeffer wächst
Unfassbar: Die Geschichte hinter diesem Bild - und das Happyend
In Zeiten von Corona wollte ihre Tochter ihr eine Freude machen. Zwischenzeitlich zierten zwei Pappschilder und ein Hinweisschild den Eingang zu Traudl Hölchs Garten. …
Unfassbar: Die Geschichte hinter diesem Bild - und das Happyend
Schneidern leicht gemacht: Pfiffige Idee vom Ammersee
Aleida Weil (41) näht gerne. Allerdings bleibt der Textildesignerin für die kreative Arbeit zu wenig Zeit. Ein Problem, das die zweifache Mutter mit einer einfachen, …
Schneidern leicht gemacht: Pfiffige Idee vom Ammersee

Kommentare