Jan Lang,
neuer BRK-Geschäftsführer.
+
Jan Lang, neuer BRK-Geschäftsführer.

BRK setzt große Hoffnung in neuen Geschäftsführer

Starnberg - Der BRK-Kreisverband Starnberg hofft mit einem neuem Geschäftsführer die über Jahre andauernde Krise in den Griff zu bekommen. Jan Lang ist der neue Hoffnungsträger.

Den 33-jährigen Diplom-Betriebswirt hat der BRK-Kreisvorstand am Wochenende nach einer Klausurtagung als neuen Kreis-Geschäftsführer bestellt. Der Entscheidung ging ein strenges Auswahlverfahren voraus, das Lang mit Bravour gemeistert hat, wie das BRK mitteilt.

In Sachen Rotes Kreuz ist der 33-jährige Diplomökonom Lang kein unbeschriebenes Blatt, vielmehr kennt er den Verband bundesweit aus Strategie-, Organisations- und Sanierungsprojekten, mit denen er beruflich befasst war. Aber auch die ehrenamtliche Seite ist ihm nicht fremd. 1992 war er beim DRK Hochtaunus eingetreten und arbeitete als Rettungssanitäter.

„Jan Lang macht keiner was vor“, sagte BRK-Kreisvorsitzender Michael Kuffer. Mit ihm habe man einen hochqualifizierten Manager an Bord, der den Kreisverband als einen der größten Arbeitgeber im Landkreis mit dem Vorstand gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft werde führen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare