+
Auch am Seeufer wurde ausgiebig gefeiert.

Silvester

Weitgehend ruhiger Start ins neue Jahr

  • schließen

Landkreis - Das neue Jahr wurde im Landkreis Starnberg zwar gewohnt ausgelassen begrüßt, verschonte uns aber bisher weitgehend mit Katastrophen. Lediglich in Weßling kam es zu einem Garagenbrand.

„Wenn das Jahr 2017 so weitergeht, können wir uns nicht beklagen“, meinte am Neujahrstag ein Beamter der Polizeiinspektion Starnberg. Leidiglich einmal mussten er und seine Kollegen in der Silvesternacht eingreifen: 

Im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle wurde in einer Bar in Starnberg ein erheblich alkoholisiertes 14-jähriges Mädchen festgestellt. Dieses hatte nach Polizeiangaben von Bekannten und dem Barbetreiber teils stark alkoholische Getränke zu Verfügung gestellt bekommen. Das Mädchen musste im Anschluss zur Überwachung die Nacht im Krankenhaus Starnberg verbringen. Die Bekannten und den Barbetreiber erwarten nun jeweils Anzeigen nach dem Jugendschutzgesetz.

Im Laufe der Silvesternacht kam es zudem in Weßling zu einem Brand in der Garage eines 48-jährigen Weßlingers. Dabei wurde sein Auto nach Polizeiangaben in Mitleidenschaft gezogen. Beim Aufräumen kurz nach Mitternacht hatte der Mann bemerkt, dass es in seiner Garage brennt. Er  fuhr daraufhin umgehend den in der Garage geparkten Wagen heraus, um weitere Schäden zu vermeiden. Die freiwilligen Feuerwehren aus Weßling und Gilching, die mit insgesamt 25 Einsatzkräften vor Ort waren, konnten das Feuer schließlich schnell unter Kontrolle bringen. Die Gesamtschadenshöhe wird auf rund 1500 Euro geschätzt. Ursache des Brandes war möglicherweise eine Rakete oder ein Böller, die Polizeiinspektion Herrsching ermittelt nun wegen eines Vergehens der fahrlässigen Brandstiftung.

Bilder vom Garagenbrand in Weßling

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vereinschef will nach 30 Jahren abdanken
Bei der Feldafinger Feuerwehr endet eine Ära. Nach mehr als drei Jahrzehnten als Vorsitzender will Wolfgang Freund sein Amt in jüngere Hände legen. Den Neubau eines …
Vereinschef will nach 30 Jahren abdanken
Mit Staubsauger auf Insektenjagd
Welche Mücken in der Gemeinde Inning leben und stechen, erforscht Felix Sauer von der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg für seine Doktorarbeit. Inning ist …
Mit Staubsauger auf Insektenjagd
Zweifel trotz sensibler Planung
Den Uttingern wird erstmals eine Planung für das neue Polizeibootshaus präsentiert, das gegen ihren Willen in Holzhausen entstehen soll. Es ist ein sensible Planung, …
Zweifel trotz sensibler Planung
Jungunternehmer macht das Rennen
Bewerber für den Kiosk Rossschwemme in Walchstadt hofieren den Gemeinderat Wörthsee mit Köstlichkeiten.
Jungunternehmer macht das Rennen

Kommentare