+
70 Sportlerinnen und Sportler ehrte Landrat Karl Roth (3.v.r.) am Dienstagabend im Starnberger Landratsamt. 

Sportlerehrung im Landkreis Starnberg

„Lebendige Visitenkarten unserer Region“

Bei der Sportlerehrung des Landkreises Starnberg am Dienstagabend zeichnete Landrat Karl Roth 70 Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Erfolge im vergangenen Jahr aus.

Starnberg – Beim Festakt im Landratsamt wurden Teilnehmer an Welt- und Europameisterschaften, Deutschen Meisterschaften sowie Bayerischen Meisterschaften sowie Sportler mit sonstigen herausragenden Leistungen geehrt. Unter ihnen zehn Deutsche Meister, 33 Bayerische Meister, eine Senioren-Europameisterin, ein Weltmeister, eine Ruder-Weltmeisterin AK 70 - 74 sowie ein Junioren-Weltmeister. Landrat Karl Roth brachte es in seiner Eröffnungsrede auf den Punkt: „Mit Ihrem sportlichen Einsatz sind Sie lebendige Visitenkarten unserer Region. Sie tragen den Namen Starnberg in die ganze Welt hinaus.“

Monika Quirmbach vom Tennisclub Herrsching kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Im Januar hat sie den Europameistertitel im Einzel in ihrer Altersklasse 65 bei der Hallen-Europameisterschaft in Seefeld/Tirol geholt. Bei der Deutschen Senioren-Meisterschaft in Bad Neuenahr hat sie zwei Deutsche Meistertitel mit nach Hause gebracht: Sie gewann im Doppel der AK 65 und ebenso im Mixed der AK 60.

Die Starnberger Philipp Dirmeier und Ferdinand Spitz sind Hockeyspieler beim Münchner Sportclub. Mit ihrer Mannschaft haben sie im März die Deutsche Meisterschaft in Lübeck gewonnen.

Jonas Schupp vom Seglerverein Wörthsee gewann Gold bei der Internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaft der 29er. Bei der Tempest-Weltmeisterschaft am Tegernsee holte sich Markus Wieser vom Bayerischen Yacht-Club mit seinem Vorschoter den 1. Platz. Jakob Meggendorfer und Andreas Spranger (ebenfalls Bayerischer Yacht-Club) wurden Deutsche Meister im 49er. Deutscher Surf-Meister (Wellenreiten) in der Klasse Open wurde Sebastian Steinbeck.

Die amtierende Deutsche Judo-Meisterin Bettina Bauer aus Krailling zeigte sich auch 2019 von ihrer besten Seite. In ihrer Altersklasse U18 bis 52 kg erreichte sie bei der DM in Leipzig den 1. Platz für ihren Verein TSV München Großhadern.

Die Einrad-Fahrer des TSV Gilching-Argelsried bestechen alljährlich mit großen Erfolgen. Philipp Schmid holte sich den 1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Freestyle-Team Bayern. Katalin Reich belegte den 1. Platz bei der DM im Einrad-Marathon.

Der 19-jährige Voltigierer Jannik Liersch aus Krailling gewann im Mai 2019 den „Preis der Besten“ in Warendorf. In Ermelo in den Niederlanden wurde er schließlich Junioren-Weltmeister. Damit nicht genug: Im September gewann er in Krumke auch noch den DM-Titel als Junior-Einzelvoltigierer.

Bei den Schützen kann Stefan Kawnik auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Im Juni hat er sich den Deutschen Meistertitel im Field Target in Dorsten geholt.   

Alle Geehrten

Ausdauersport: Brigitta Biermanski, Anita Caspari

Baseball: U15 der Gauting Indians (Bayerischer Meister), Jakob Huber

Beachvolleyball: Kira Böhm, Ann-Kathrin Stichlmair

Einrad: Philipp Schmid, Nele Buckl, Clara Scheufler, Katalin Reich, Melanie Reich, Carina Riedlberger, Marie Bauer, Clara Scheufler

Hockey: Philipp Dirmeier, Ferdinand Spitz

Leichtathletik: Dr. Florian Popella, Dietrich Mauersberg

Judo: Bettina Bauer

Klettern: Christina Kautzner

Reiten: Lena Frey (Westernreiten)

Schießen: Karl Kawnik, Stefan Kawnik

Segeln: Jule Ernst, Justus Ernst, Wolfgang Kaefer, Hannah Lanzinger, Jakob Meggendorfer, Lina Plettner, Vincenzo Reuter, Jonas Schupp, Andreas Spranger, Franziska Steinlein, Julian Stückl, Markus Wieser

Surfen: Sebastian Steinbeck

Squash: Rudi Rohrmüller

Taekwondo: Kyung Soon Yu

Rudern: Constanze Fux, Constantin Gadilhe, Claudia Haßmann, Mantz Philip, Christa Perchermeier, Christian Salmen, Isabella Schacht, Katharina Schacht, Cornelia Steinbeck, Sibylle Struppler, Niklas Wagner, Katharina Walthes, Eric Welzel

Turnen: Elena Engelhardt, Jugend des TSV Starnberg (Bayernpokalsieger)

Tanzen: Christoph Wacker

Tennis: Monika Quirmbach

Voltigieren: Jannik Liersch

Deutsches Sportabzeichen: Dr. Heinrich Henschel (40 mal abgelegt), Dr. Hans-Joachim Kniehl (40 x), Klaus Müller (40 x), Ullrich Richter (30 x), Dr. Thorsten Schüler (30 x), Franziska Siebzehnrübl (30 x), Annelies Stößner (35 x), Dr. Heinz Thomae (45 x), Peter van Rensen (50 x), Gerti Zenger (45 x), Ulla Zerkaulen (30 x)

Besondere Verdienste im Ehrenamt: Jeanette Oliv vom TSV Feldafing, Antje Feser vom Gautinger SC, Erwin Beffert vom TSV Gilching-Argelsried, Ludwig Trojer vom SC Pöcking-Possenhofen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Moosaik“-Projekt in Starnbergs Gewerbegebiet - nun mit  Expertenrat
Das Projekt könnte ein Meilenstein in der jüngeren Geschichte Starnbergs werden: Unter dem Namen „Moosaik“ wollen die Cousins Rudolf und Robert Houdek mit anderen …
„Moosaik“-Projekt in Starnbergs Gewerbegebiet - nun mit  Expertenrat
Neuer Kiosk in Leoni kommt gut an: „So was braucht es am See“
Kleiner Kiosk, großes Angebot: „Jenys Café al Lago“ am Seeufer in Leoni kommt gerade wegen seiner familiären Atmosphäre an. Jenny Köhling, die auch das „Kaffeehaus Berg“ …
Neuer Kiosk in Leoni kommt gut an: „So was braucht es am See“
SARS-CoV-2: Zwei neue Fälle am Mittwoch
Die Lage in der Corona-Krise hat sich innerhalb der vergangenen Woche wieder etwas verschärft. Am Mittwoch kamen zwei Fälle dazu, allerdings erst nach Aktualisierung der …
SARS-CoV-2: Zwei neue Fälle am Mittwoch
Automatikgetriebe war noch im Rückwärtsgang: Frau aus Feldafing wird eigenes Auto gefährlich
Weil sie den Rückwärtsgang drinnen gelassen hatte, wurde einer 52-jährigen Feldafingerin ihr eigenes Auto gefährlich. Aber der Unfall an einem Supermarkt-Parkplatz an …
Automatikgetriebe war noch im Rückwärtsgang: Frau aus Feldafing wird eigenes Auto gefährlich

Kommentare