+
Auf geht’s: Bis zum 7. Juli wird im Landkreis wieder tüchtig geradelt. Der Startschuss dazu fiel am Sonntag auf dem Gelände der FT Starnberg. 

Aktionstag

Startschuss für ein besseres Miteinander im Landkreis

  • schließen

Am Sonntag ist das STAdtradeln 2018 gestartet. Umrahmt wurde das Ganze vom Tag der Fairness auf dem Gelände der FT Starnberg 09.

Starnberg – Die ersten 20 STAdtradelkilometer, das dürfte ziemlich sicher sein, ist Andrea Schmölzer vom Organisationsteam gefahren. Sie ist am Sonntag nach Mitternacht von Haunshofen in Richtung Starnberg geradelt. Den offiziellen Startschuss zum STAdtradeln allerdings feierten die Radler gestern Nachmittag auf dem Gelände der FT Starnberg an der Ottostraße. Dort fand zeitgleich der Tag der Fairness statt – ausgerufen vom Landratsamt.

Während also auf dem Fußballplatz Groß und Klein kickte und sich mit Geschicklichkeitsspielen vergnügte, warben unter anderem Energiewendeverein, Stadt Starnberg und ADFC für die gute Sache – und nahmen zahlreiche Stadtradler in Empfang, die in einer Sternfahrt Richtung Kreisstadt aufgebrochen waren.

Vize-Landrat Tim Weidner fasste die Intention des Tages in drei Kernpunkte zusammen: Werbung für Fairness im Sport, im Straßenverkehr und beim Konsum. Auch Starnbergs Bürgermeisterin Eva John hatte schon die ersten Radelkilometer in den Beinen. Sie war mit ihrem Pedelec hoch zum Sportgelände gefahren. In ihrer Begrüßung warb sie dafür, Barrieren aus dem Kopf zu verbannen und den Verkehrsraum Straße gerechter aufzuteilen.

Dass dies noch nicht so geschieht, wie sich die Radler das vorstellen, bemerkte am Rande Kreistagsmitglied Anne Franke (SPD). „Einige von uns resignieren, weil für die Radler nichts weiter geht“, sagte sie. Auch ADFC-Chef Anton Maier könnte sich da „sehr viel mehr“ vorstellen.

Aber jetzt wird erstmal gestrampelt. Dr. Rafael Reitzig, 81 Jahre jung, war über Feldafing aus Perchting hergeradelt, ohne Elektromotor. Suse Kiehling aus Inning erregte mit ihrem Liegedreirad Aufmerksamkeit. Fast 160 Teams haben sich heuer für das zehnte STAdtradeln angemeldet, bei dem es bis zum 7. Juli nicht nur um Kilometer, sondern auch bessere Verhältnisse für die Radler geht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Tässchen Kaffeein Orffs privater Küche
Grünes Licht für einen Museumsanbau gab der Dießener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Nun soll der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan erarbeitet …
Das Tässchen Kaffeein Orffs privater Küche
CSU-Chef hofft auf zehn Mandate
Die sieben aktuellen Gemeinderäte der Tutzinger CSU stehen auf den ersten acht Plätzen der Kandidatenliste für die Kommunalwahl im nächsten Jahr. Die meisten neuen …
CSU-Chef hofft auf zehn Mandate
Bei der Feuerwehr wimmelt’s
Wer schon immer wissen wollte, was in einem Einsatzwagen der Feuerwehr drin ist, sollte sich das Foto zum folgenden Artikel oder auch den Twitter-Account der Starnberger …
Bei der Feuerwehr wimmelt’s
Millionen für das Klinikum
Das Klinikum Starnberg arbeitet wirtschaftlich gut und hat enormen Investitionsbedarf. Bis 2025 rechnet Klinikchef Dr. Thomas Weiler mit Kosten von 60 Millionen Euro. …
Millionen für das Klinikum

Kommentare