+
Symbolbild Stadtrat Starnberg

Nächster Sitzungsmarathon in Starnberg

Wie ist der Stand beim Tunnel?

  • schließen

Ein Bürgerbegehren gegen den B2-Tunnel ist gestartet – aber wie ist der Sachstand, was die Umsetzung des Projekts anbelangt? Das ist die zentrale Frage, mit der sich am Mittwoch der Projektausschuss Verkehr des Stadtrats beschäftigt.

Starnberg – Der Termin ist eine von fünf öffentlichen Sitzungen und Versammlungen, zu der Bürgermeisterin Eva John innerhalb von vier Tagen einlädt. Die Super-Sitzungs-Woche:

Montag, 18 Uhr, Schlossberghalle, Haupt- und Finanzausschuss: Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Erlass einer neuen Plakatierungsverordnung und die Neugestaltung des Lehrerzimmer-Bereichs des Gymnasiums. Zudem geht es um einen Antrag der Grünen, wonach sich Starnberg um den Titel „Fair-Trade-Town“ bewerben, also verstärkt auf regionale und fair gehandelte Produkte setzen möge.

Dienstag, 19 Uhr, Schützenheim Hanfeld, St.-Michael-Straße 37, Ortsteil-Bürgerversammlung:Es geht um die Neugestaltung des Maibaumplatzes.

Mittwoch, 17 Uhr, Schlossberghalle, Kulturausschuss:Zum 15. Mal vergibt die Stadt heuer den Kulturpreis. Das Prozedere ist ebenso Thema der Sitzung wie die Sanierung und Instandsetzung der Pfarrkirche St. Ulrich in Söcking, wo erhebliche Baumaßnahmen erforderlich sind.

Mittwoch, 18 Uhr, Schlossberghalle, Projektausschuss Verkehr: „B2-Tunnel: Aktueller Sachstand, weiteres Vorgehen“, lautet das Thema von Tagesordnungspunkt eins der Sitzung. Dazu sind Vertreter des Staatlichen Bauamts Weilheim eingeladen, die das Projekt für den Freistaat und die Bundesrepublik abwickelt. Zu der Gesamtthematik passt auch ein Antrag der Bürgerliste (BLS), der sich mit der ortsfernen Umfahrung auf Basis der Wagner-Trasse von 2007 beschäftigt. Weitere Themen, die ebenfalls Spannung versprechen: ein BLS-Antrag für eine Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schäftlarn bezüglich eines A95-Anschlusses bei Oberdill – und ein Antrag der Parteifreien zum Thema Verkehrsentlastung.

Donnerstag, 18 Uhr, Schlossberghalle, Bauausschuss: Neben zahlreichen Bauanträgen stehen unter anderem die Schaffung von Interimsparkplätzen für das Klinikum (wir berichteten) sowie das Gebiet zwischen Von-der-Tann- und Max-Zimmermann-Straße auf der Tagesordnung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eindeutige Spur,  Verursacher unbekannt
Es war vermutlich ein tiefer gelegtes Fahrzeug, dessen Ölwanne auf einem Kundenparkplatz in Dießen aufgerissen worden ist. Der Fahrer, so die Polizei, müsste diesen …
Eindeutige Spur,  Verursacher unbekannt
Drahtlos-Muffel Wörthsee?
Der Wörthseer Gemeinderat will noch in diesem Monat entscheiden, ob er sich am so genannten BayernWLAN beteiligt und gegebenenfalls zwei Standorte für „Hotspots“ sucht.
Drahtlos-Muffel Wörthsee?
Starnberg setzt Kampf vor Gericht fort
Die Stadt Starnberg wehrt sich weiter gegen die Wiedereinführung der Straßenausbaubeitragssatzung. Mit hauchdünner Mehrheit hat sich der Stadtrat dafür ausgesprochen, …
Starnberg setzt Kampf vor Gericht fort
Pilz am Schiff und eine irritierte Frauen-Union
An den beiden Spielschiffen an der Starnberger Seepromenade südlich des „Undosa“ hat der Zahn der Zeit ordentlich genagt – so sehr, dass das eine teilweise erneuert …
Pilz am Schiff und eine irritierte Frauen-Union

Kommentare