Wetter

Schneefälle im Raum Starnberg - Update: Keine schweren Unfälle

  • schließen

Starnberg - Seit Montagnachmittag schneite es bis in die Abendstunden stark im Raum Starnberg. Die Autofahrer passten ihre Fahrweise an.

Auch wenn die Straßen zwischenzeitlich schneebedeckt waren, kam es zwar zu Behinderungen im Straßenverkehr, größere Unfälle blieben aber aus. So wurden bis zum Vormittag bei der Polizeiinspektion Starnberg, die auch für die Gemeinden am See zuständig ist, keinerlei glättebedingte Unfälle gemeldet, wie der diensthabende Beamte auf Anfrage des Starnberger Merkur mitteilte. Die Polizei Gauting meldet einen Blechschaden am Montagabend. Im Dienstbereich der Polizei Herrsching gab es nur wenige Unfälle mit geringem Schaden, hieß es am Dienstagvormittag.  So sei unter anderem ein Fahrzeug gegen einen Verteilerkasten gerutscht. 

Nach den aktuellen Wetterprognosen soll es auch in den kommenden Tagen stark weiterschneien. Zudem wird gegen Ende der Woche knackige Kälte mit bis zu -18 Grad erwartet. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Starnberg-Landsberg am Lech
Wie hat der Wahlkreis Starnberg-Landsberg entschieden? Wir zeigen Ihnen am Sonntag hier die Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Starnberg-Landsberg am Lech
Klinik Seefeld: Neubau an der Eichenallee ist vom Tisch
Paukenschlag in Seefeld: Die Chirurgische Klinik soll nun doch am aktuellen Standort saniert und erweitert werden. Eine mögliche Bebauung des Grundstücks an der …
Klinik Seefeld: Neubau an der Eichenallee ist vom Tisch
Seniorenbeirat dockt beim „Korn“ an
Hilfe im Garten oder bei PC-Problemen – für Rentner mit schmalem Budget gibt’s das schon ab 7 Euro/Stunde. Mit dem gemeinnützigen Dienstleister Grain will der Gautinger …
Seniorenbeirat dockt beim „Korn“ an
Tutzinger Delegation in Bagnères
Chili, Biarritz und eine siegreiche Rugby-Partie - hinter der Tutzinger Delegation liegt ein ereignisreicher Besuch beim französischen Partnerort.
Tutzinger Delegation in Bagnères

Kommentare