+
Symbolbild.

Polizeikontrolle

100 Euro für einen gefälschten Führerschein

  • schließen

Die Schleierfahnder aus Weilheim haben einen 27 Jahre alten Iraker aus dem Verkehr gezogen, der mit einem gefälschten Führschein unterwegs war.

Starnberg – Die Beamten kontrollierten am Samstag gegen 15 Uhr auf dem Parkplatz der A 95 bei Oberdill einen Mercedes Sprinter mit Münchner Kennzeichen. Beifahrer war der 27-Jährige, am Steuer saß ein zwei Jahre jüngerer Landsmann, beide haben ihren Wohnsitz in München. Während die Kontrolle des 25-Jährigen ohne Beanstandungen verlief, ergab die Überprüfung des 27-Jährigen Unregelmäßigkeiten. Zwar stimmte das Bild in dem bulgarischen Führerschein mit dem Mann überein, nicht aber die Personalien. Der Iraker gab schließlich zu, dass er die Totalfälschung im Jahr 2016 für 100 Euro in Bulgarien hatte herstellen lassen – Anzeige.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beliebte DAV-Hütte wiedereröffnet: Es gibt schon besonders angesagte Speisen
Seit einer Woche sind in der Tutzinger Hütte am Fuße der Benediktenwand neue Wirte am Start. 
Beliebte DAV-Hütte wiedereröffnet: Es gibt schon besonders angesagte Speisen
Mit 146 km/h über die Bundesstraße
Mit 146 km/h bei erlaubten 100 km/h war am Mittwoch ein Autofahrer auf der B2 zwischen Gut Kerschlach und Weilheim unterwegs. Zum Glück war Blitzmarathon. 
Mit 146 km/h über die Bundesstraße
Mann (25) parkt ohne Rücksicht aus - zwei Businsassen bei Notbremsung verletzt
Wegen eines drohenden Unfall hat ein Busfahrer eine Notbremsung durchgeführt. Dabei wurden zwei seiner Fahrgäste verletzt.
Mann (25) parkt ohne Rücksicht aus - zwei Businsassen bei Notbremsung verletzt
Hausmeister stürzt durch Dach: Mit Heli ins Krankenhaus
Ein 52 Jahre alter Hausmeister hat sich bei einem Arbeitsunfall in Inning eine Schien- und Wadenbeinfraktur zugezogen. Das berichtet die Polizei Herrsching.
Hausmeister stürzt durch Dach: Mit Heli ins Krankenhaus

Kommentare