+
Symbolbild.

Polizeikontrolle

100 Euro für einen gefälschten Führerschein

  • schließen

Die Schleierfahnder aus Weilheim haben einen 27 Jahre alten Iraker aus dem Verkehr gezogen, der mit einem gefälschten Führschein unterwegs war.

Starnberg – Die Beamten kontrollierten am Samstag gegen 15 Uhr auf dem Parkplatz der A 95 bei Oberdill einen Mercedes Sprinter mit Münchner Kennzeichen. Beifahrer war der 27-Jährige, am Steuer saß ein zwei Jahre jüngerer Landsmann, beide haben ihren Wohnsitz in München. Während die Kontrolle des 25-Jährigen ohne Beanstandungen verlief, ergab die Überprüfung des 27-Jährigen Unregelmäßigkeiten. Zwar stimmte das Bild in dem bulgarischen Führerschein mit dem Mann überein, nicht aber die Personalien. Der Iraker gab schließlich zu, dass er die Totalfälschung im Jahr 2016 für 100 Euro in Bulgarien hatte herstellen lassen – Anzeige.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unzählige  Hinweise und drei Überprüfungen
Der Fall ist in Gilching derzeit Gesprächsthema Nummer 1: Ein Unbekannter soll vier kleine Mädchen angesprochen und mit Schokolade und Hundewelpen haben. Seither steht …
Unzählige  Hinweise und drei Überprüfungen
Kiechle: „Bildung ist kein Verlustgeschäft“
Ein frischer Wind in der Politik, eine große Authentizität als Persönlichkeit: Dies war der Eindruck, den Bayerns Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Marion …
Kiechle: „Bildung ist kein Verlustgeschäft“
30-jährige Erfolgsgeschichte
Seit 30 Jahren ist Kempfenhausen ein wichtiger Anlaufpunkt für Menschen, die an Multipler Sklerose (MS) erkrankt sind. 1988 eröffnete dort die Marianne-Strauß-Klinik für …
30-jährige Erfolgsgeschichte
Literarischer Herbst: Das ist geboten
Für die Veranstaltungsreihe „Literarischer Herbst“ haben Elisabeth Carr und Dr. Gerd Holzheimer wieder besondere Orte ausfindig gemacht. Das sind die Veranstaltungen und …
Literarischer Herbst: Das ist geboten

Kommentare