+
Symbolbild

Über zwei Promille

Starnberg: Barbesucher randaliert und landet in der Ausnüchterungszelle

Ein offenkundig sehr betrunkener Gast ließ sich am Wochenende auch von der Polizei kaum bändigen.

Starnberg – In der Nacht von Samstag auf Sonntag teilte die Betreiberin einer Bar an der Oßwaldstraße in Starnberg der Polizei mit, dass sie einem randalierenden Gast nicht mehr Herr wird und dieser auch das Lokal nicht verlassen will. Bei Eintreffen der Polizeistreife wurde der 50-jährige Türke aus Starnberg bereits von anderen Gästen am Boden fixiert, da er in der Bar randaliert, dabei einen Türrahmen beschädigt und einen weiblichen Gast mehrmals unsittlich berührt hatte. 

Da er sich auch in Anwesenheit der Polizeistreife nicht beruhigen ließ und die Beamten angriff, wurde er gefesselt und mit dem Dienstfahrzeug zur Polizeiwache gebracht. Dort wurde erst einmal sein Alkoholpegel gemessen, der mit rund zwei Promille angegeben wird. Anschließend konnte der Randalierer seinen Rausch in der Ausnüchterungszelle ausschlafen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch Radler müssen Mindestabstand einhalten
Zwei von Gautinger Einwohnern gewünschte Aufstellflächen lehnte das örtliche Bauamt kürzlich ab. Die Begründung: Das würde der Straßenverkehrsordnung zuwider laufen. 
Auch Radler müssen Mindestabstand einhalten
Klaus Ebbinghaus kandidiert
Ein weiterer Kandidat für das Bürgermeisteramt in Weßling wirft seinen Hut in den Ring. Als langjähriger Gemeinderat bringt Klaus Ebbinghaus viel Erfahrung in der …
Klaus Ebbinghaus kandidiert
Hass und Bedrohung im Netz
Wie eine Umfrage kürzlich zeigte, werden weibliche Politikerinnen oft Ziel von Hassattacken und Bedrohung in sozialen Netzwerken. Zwei Landtagsabgeordnete aus Starnberg …
Hass und Bedrohung im Netz
Eltern sollen übers Essen mitbestimmen
Das BRK strukturiert die Verpflegung in seinen 28 Kindertagesstätten im Landkreis neu. Nach massivem Elternprotest aus Feldafing soll eine Kommission aus Eltern und …
Eltern sollen übers Essen mitbestimmen

Kommentare