+
Gratulanten aus dem gesamten Landkreis kamen zum Jubiläumsempfang, zu dem im Landratsamt eingeladen wurde. 

Integrationspreis in Arbeit

45 Jahre Ausländerbeirat im Landkreis Starnberg

  • schließen

Der Ausländerbeirat im Landkreis Starnberg feiert dieses Jahr 45. Geburtstag. Landrat Karl Roth würdigte die Arbeit der Ehrenamtlichen bei einem Empfang im Landratsamt.

Landkreis Der Ausländerbeirat des Landkreises Starnberg hat sich zur Aufgabe gemacht, alle ausländischen Mitbürger bei ihren Anliegen mit Rat und Tat zu unterstützen. Und dies nun schon seit 45 Jahren. Im Anschluss an die jüngste öffentliche Sitzung hatte Landrat Karl Roth zu einem Empfang in den großen Sitzungssaal des Landratsamtes eingeladen.

Roth sprach den 15 gewählten, ehrenamtlichen ausländischen Mitgliedern sowie vier bestellten Vertretern von deutschen Behörden seine Anerkennung aus und verwies auf die erfolgreichen Projekte, die das Gremium ins Leben gerufen hat. Zum Beispiel 2006 ein Malwettbewerb in Schulen mit dem Motto: „Wie siehst du Deutschland?“, 2008 den Erhalt des Bayerischen Integrationspreises für das Internationale Straßenfest sowie eine Vernissage in Zusammenarbeit mit dem Kinderzentrum München unter dem Motto „Malerin, weißt du wo das Paradies ist?“. 2009 gab es eine Auszeichnung zum „Ort der Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Familien Frauen und Jugend.

Internationale Vertreter sitzen in dem Gremium

Vorsitzender des Beirats ist aktuell der Österreicher Klaus Brandtner. Mit ihm sitzen Vertreter aus Griechenland, Portugal, Türkei, China, Spanien, Kroatien, Serbien und Nordmazedonien im Gremium. Brandtner hob vor allem die Chancen hervor, die sich aufgrund des inzwischen auf zirka 17 Prozent angestiegenen Migrantenanteiles im Landkreis Starnberg ergeben. Diese bunte Mischung von Nationalitäten steigere unter anderem die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit. Im Hinblick auf diese sich daraus ergebenden Notwendigkeiten möchte der Ausländerbeirat mit seinem Projekt „Bilinguale Kinder- und Jugendbücher“, die an die Büchereien im Landkreis verteilt wurden, die sprachliche Verständigung fördern.

Ab 2020, kündigte Brandtner an, will der Ausländerbeirat jährlich einen Integrationspreis ausloben, der die Arbeit ehrenamtlich tätiger Institutionen und Personen für nachhaltige Integration im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich würdigen soll.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nicht ausgeschildert, nicht genehmigt: Immer öfter Ärger mit Baustellen in Starnberg
Die Polizei stellt zunehmend fest, dass Baustellen in Starnberg nicht ausreichend gesichert sind, die Umleitungen nicht richtig ausgeschildert sind oder die behördlichen …
Nicht ausgeschildert, nicht genehmigt: Immer öfter Ärger mit Baustellen in Starnberg
Zwei BMW geknackt und Navis im Wert von je 3000 Euro gestohlen
Auf fest eingebaute Auto-Navis im Wert von 3000 Euro hatten es Diebe in Tutzing abgesehen.
Zwei BMW geknackt und Navis im Wert von je 3000 Euro gestohlen
Attacke mit Maßkrug
Beim Kehraus in der Unterbrunner Mehrzweckhalle hat es einen Zwischenfall gegeben. Ein 22-Jähriger schlug dabei einem 28-Jährigen einen Maßkrug  ins Gesicht. 
Attacke mit Maßkrug
Attacke auf Umladestation
Die geplante Umladestation des AWISTA KU bei St. Gilgen steht in der Kritik. Die Bürger für Gilching (BfG) und die Bürgerinitiative umweltfreundliche Asphaltmischanlage …
Attacke auf Umladestation

Kommentare