+
Den Aktionsplan in leichter Sprache stellten (v.l.) Maximilian Mayer, Doris Meszaros, Petra Seidl und Friedrich Büttner im Starnberger Landratsamt vor. 

Übersetzt für Menschen mit Behinderung

Aktionsplan „Gemeinsam stärker“ jetzt auch in leichter Sprache

Kurze Wörter, knappe Sätze, viele Bilder: Der Aktionsplan „Gemeinsam stärker“ soll die Inklusion von Menschen mit Behinderung im Landkreis Starnberg vorantreiben und wurde kürzlich in leicht verständliche Sprache übersetzt. So können ihn auch Menschen mit Einschränkungen nun lesen.

Landkreis – Damit Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben im Fünfseenland teilhaben können, verabschiedete der Kreistag 2017 den Aktionsplan „Gemeinsam stärker“. Zwei Jahre später wurde das rund 280 Seiten lange Dokument nun in leichter Sprache veröffentlicht.

Diese Sprache ist besonders einfach verständlich und richtet sich vor allem an Menschen mit Lernschwierigkeiten, Ältere oder Menschen mit geringeren Deutschkenntnissen. Maximilian Mayer, Behindertenbeauftragter des Landkreises, stellte den überarbeiteten Aktionsplan gemeinsam mit Doris Meszaros, der externen Betreuerin des Aktionsplans, Petra Seidl, der Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft für Behindertenfragen, und Friedrich Büttner, dem Fachbereichsleiter für Sozialwesen, im Starnberger Landratsamt vor. „Es mussten kurze Sätze mit einfachen Wörtern aus der Alltagssprache gebildet werden. Zudem wurde der Text in einer größeren Schrift gedruckt“, erklärte Mayer den Übersetzungsprozess.

Der Aktionsplan wurde übersetzt und anschließend überprüft

Kennzeichnend für die leichte Sprache sind neben kurzen Worten, knappen Sätzen und einer großen Schrift viele Bilder zum Text. So wurde auch der Aktionsplan mit passenden Bildern illustriert. Abschließend überprüften Mitglieder der Arbeitsgruppe „Leichte Sprache“ der IWL Machtlfing den fertigen Text auf seine Verständlichkeit.

Zur Vorstellung des überarbeiteten Aktionsplans fand im Sitzungssaal des Landratsamtes außerdem ein Workshop für leichte Sprache statt. Leiterin Verena Reinhard vom Übersetzungsbüro „Einfach verstehen – Medienwerkstatt für Leichte Sprache“ brachte den insgesamt 13 Teilnehmern, darunter Mitarbeiter von Landratsamt und Gemeinden, die Sprachregeln bei. Danach konnten sich die Teilnehmer selbst an kürzeren Übersetzungen versuchen. Interessierte können den überarbeiteten Aktionsplan per Mail an aktionsplan@lra-starnberg.de oder unter (0 81 51) 14 86 82 bestellen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fairtrade-Kochshow in Tutzing: Unterhalten, informieren, essen 
In der Tutzinger Benedictus-Realschule gab es am Mittwochabend eine afrikanische Couscous-Pfanne. Zubereitet wurde sie im Rahmen einer Fairtrade-Kochshow. 
Fairtrade-Kochshow in Tutzing: Unterhalten, informieren, essen 
Digitaler Pakt Herrschinger Art
Die Gemeinde Herrsching greift für ihre Grund- und Mittelschule tief in die Tasche. 1,75 Millionen Euro fließen im kommenden Jahr in Sanierung und Digitalisierung der …
Digitaler Pakt Herrschinger Art
Das 13-Millionen-Euro-Weihnachtsgeschenk für die MS-Klinik in Kempfenhausen
Nächstes Frühjahr geht es los: Die Marianne-Strauß-Klinik startet Um- und Ausbauarbeiten auf ihrem Gelände in Kempfenhausen. Insgesamt geht es um Investitionen in Höhe …
Das 13-Millionen-Euro-Weihnachtsgeschenk für die MS-Klinik in Kempfenhausen
Amtstermine online buchen
Bürgerfreundlich gibt sich das Gautinger Rathaus. Dafür soll ein digitales Ticket-System sorgen – ohne oder mit verkürzten Wartezeiten.
Amtstermine online buchen

Kommentare