+
Das (nicht ganz vollständige) UWG-Team für die Kommunalwahl: Stadträtin Angelika Wahmke (Mitte) führt die Kandidatenliste an der ersten Stelle an. 

Kommunalwahl 2020

Aus UWG wird FW/UWG

  • schließen

Starnbergs Unabhängige treten 2020 unter einem neuen Namen an. Listenplatz 1 geht an Angelika Wahmke.

Starnberg – Ein neues Gesicht auf Platz eins – und ein komplett neuer Name für die ganze Gruppierung: Starnbergs UWG will nichts unversucht lassen, bei der Kommunalwahl im kommenden März den Trend der letzten zwei Wahlen umzudrehen. Denn da ging es deutlich bergab: Von sechs auf vier auf drei – die Anzahl der UWG-Sitze im Stadtrat hat sich seit 2014 halbiert.

„Wir müssen schauen, dass wir aus dem Tief herauskommen“, sagte der Vorsitzende, Altbürgermeister Ferdinand Pfaffinger, bei der Nominierungsversammlung der UWG am Mittwochabend im Gasthof in der Au. Das Allerwichtigste aber sei eine Ablösung an der Spitze der Stadt, sagte er und kritisierte erneut seine Nachfolgerin Eva John scharf. Bei den wirklich wichtigen Themen wie Seeanbindung und Verkehr zeichne sie sich durch Untätigkeit aus. Dazu sei die Stimmung in Stadtrat und Stadtverwaltung nicht mehr zu unterbieten. Eine Verbesserung könne es nur mit einem neuen Bürgermeister geben. Und der soll nach dem Willen der UWG natürlich Patrick Janik heißen.

Neue Spitzenkandidatin ist Angelika Wahmke

Der bisherige Fraktionssprecher tritt bekanntlich als Bürgermeisterkandidat von UWG, CSU, SPD und Bürgerliste (BLS) an – und steht deswegen nicht mehr für ein Stadtratsmandat zur Verfügung. 2015 hatte Janik noch als Spitzenkandidat die UWG in die Wahl geführt. Diese Rolle fällt nun Angelika Wahmke zu. Die Stadträtin war erst im April 2018 von der BLS zur UWG gewechselt. Es stehe der UWG gut zu Gesicht, eine Frau auf Listenplatz eins zu haben, sagte Pfaffinger. „Wir sind ansonsten ja eher als reiner Männerklub verschrien.“

Hinter Wahmke folgt UWG-Schwergewicht Professor Otto Gaßner, ehe mit Dr. Thorsten Schüler und Dr. Materna Weskamp zwei Kandidaten kommen, die schon vor vier Jahren weit vorne platziert waren. Sie mussten jedoch Stimmenkönig Winfried Wobbe an sich vorbeiziehen lassen. Der frühere Gymnasiallehrer steht diesmal auf Listenplatz fünf. Interessant: Tobias Nellessen (20) auf Platz sieben war diesen Sommer erst als Beisitzer in den Kreisvorstand der CSU gewählt worden, ist in der Zwischenzeit aber zur UWG gewechselt. Bemerkenswert: Auf Platz 22 der Liste steht mit Brigitte Blume die ehemalige Assistentin von Pfaffinger und John im Bürgermeisterbüro des Starnberger Rathauses. „Das ist mir eine besondere Freude“, sagte der Altbürgermeister.

Die Stadtratsliste wurde einstimmig verabschiedet

Die 27 anwesenden Mitglieder und Gäste verabschiedeten die Stadtratsliste einstimmig. Ebenfalls ohne Gegenstimme hatten sie zuvor den Beitritt der UWG zum Landesverband der Freien Wähler (FW) beschlossen. Seit vielen Jahren gebe es bereits auf Landkreisebene eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, sagte Pfaffinger, der für die FW selbst dem Kreistag angehört. Das wichtigste Argument ist aber die Reihung der Listen auf dem Stimmzettel. Die richtet sich unter anderem nach dem Ergebnis der bislang letzten Landtagswahl: „Bei einer Verbindung mit den Freien Wählern haben wir Listenplatz drei, ansonsten hätten wir Listenplatz neun“, erklärte Pfaffinger.

FW-Kreisvorsitzender und Landratskandidat Matthias Vilsmayer freute sich. Schließlich hätten die Freien Wähler auf kommunaler Ebene mit 40 Prozent der Mandate und jeder dritten Bürgermeisterstelle ein gewichtiges Wort mitzureden. Bei der Wahl am 15. März wird die UWG auf dem Stimmzettel deswegen als FW/UWG erscheinen. Inhaltlich werde sich aber nichts ändern, versicherte Pfaffinger. „Die UWG wird nach wie vor die UWG bleiben: ein stabilisierender Faktor im Stadtrat.“ 

Die Liste der FW/UWG

1. Angelika Wahmke 2. Professor Otto Gaßner 3. Dr. Thorsten Schüler 4. Dr. Materna Weskamp 5. Winfried Wobbe 6. Stefanie Reichert 7. Tobias Nellessen 8. Uli Müller 9. Claudia Bader 10. Hans Beigel 11. Anke Harst 12. Manfred Bohn 13. Dr. Mario Stock 14. Walter Wenzel 15. Klaus Christ 16. Hella Baehr-Rödel 17. Walter Mayer 18. Ernst Angermair 19. Dominik Scharl 20. Benedikt Loesti 21. Matthias Reichert 22. Brigitte Blume 23. Dr. Axel Stang 24. Helge Walter 25. Toni Wörsching 26. Dr. Christian von Villiez 27. Josef Weber 28. Hans Saegmüller 29. Roswitha Wenzel 30. Gisela Janik

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle am Montag vorerst geschlossen bleiben musste. …
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Umweltbildung mit Spiel und Spaß kombinieren, das gelang am Wochenende der Evangelischen Jugend in Pöcking. Aus rund 100 000 Legosteinen ließen sie Schüler eine …
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Schuldenfrei bei voller Kasse
Der Haushalt für die Gemeinde Berg präsentiert sich solide: wie immer ohne Kreditaufnahme und mit einem Polster für den Rathausneubau. Erstmals tauchte im Zuge der …
Schuldenfrei bei voller Kasse
Zahlen, Daten, Fakten
Viele Eltern bei gut besuchter Informationsveranstaltung der Fördervereins zweites Gymnasium im westlichen Landkreis in Herrsching.
Zahlen, Daten, Fakten

Kommentare