+
Zäh fließenden Verkehr gibt es an der Baustelle für den B 2-Tunnel häufiger. Die Abzweigung zur Perchastraße will das Staatliche Bauamt Weilheim am Freitag aber wieder freigeben. 

Bauarbeiten für B 2-Tunnel

Perchastraße fast fertig

Eine gute Nachricht für alle Autofahrer in Starnberg: Das Staatliche Bauamt Weilheim will die Abzweigung zur Perchastraße nahe der Baustelle an der Münchner Straße am Freitag wieder freigeben. Die Bauarbeiten dauern indessen an.

Starnberg – Der nächste Abschnitt beim Ausbau der Münchner Straße als Zulaufstrecke für den B 2-Tunnel ist abgeschlossen. Morgen, Freitag, will das Staatliche Bauamt Weilheim die Abzweigung Perchastraße (neben dem Landratsamt) sowie den Fußgängerüberweg wieder freigeben. „Derzeit laufen noch Restarbeiten im Bereich der Perchastraße, die wir bis dahin abgeschlossen haben“, kündigte Oberbauleiter Oliver Schneider gestern an. „Danach kann wieder aus der Perchastraße nach rechts auf die B 2 ausgefahren werden, wie früher auch.“

Auch der Gehweg zwischen Percha- und Uhdestraße soll wieder frei sein

Zugleich soll ab morgen Mittag auch der Fußgängerüberweg auf Höhe Moos-/Perchastraße ebenso wie der Gehweg der Münchner Straße zwischen Percha- und Uhdestraße frei sein. Bis Monatsende will das Staatliche Bauamt mit dem folgenden Abschnitt beginnen – Arbeiten auf der Nordseite der B 2 zwischen Ortseingang bis kurz hinter der Moosstraße.

Unterdessen macht sich CSU-Stadtrat Stefan Frey Gedanken um die Anwohner und Nutzer der Perchastraße. Er beantragte bei Bürgermeisterin Eva John, ein entsprechendes Konzept erarbeiten zu lassen. Frey: „Über die neue Kreuzung B 2/Perchastraße/Moosstraße wird künftig im Wesentlichen der Verkehr vom Norden in dieses Wohnviertel sowie von diesem Wohnviertel in die Innenstadt abgewickelt werden. Das ist Anlass, um uns bereits heute Gedanken über verkehrsberuhigende Maßnahmen in diesem Anliegerviertel zu machen. Auch Fahrradfahren sollte in der Perchastraße künftig gefahrloser möglich werden.“  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wieder „Lagerfeuer“ im Seewinkel
Eine Polizeistreife erwischt Jugendliche, als sie mit Kiosk-Mobiliar im Seewinkel ein Lagerfeuer machen.
Wieder „Lagerfeuer“ im Seewinkel
Lebloser Mann auf SUP
Erfolgreiche Wiederbelebung bei Badeunfall vor dem Oberndorfer Badegelände. Großes Lob an Ersthelfer und Badegäste.
Lebloser Mann auf SUP
Seefeld küsst Südtirol
In Seefeld fand am Samstag eine ganz besondere Trauung statt: Seefelds Standesbeamtin Petra Peters aus Unering und Alex Crepaz, Bäckermeister aus Gossensaß, sagten Ja …
Seefeld küsst Südtirol
120 Rettungskräfte und drei Helis im Einsatz: Großübung am Ammersee
Etwa 120 Einsatzkräfte haben am Samstag an einer Großübung am Westufer des Ammersees bei Dießen teilgenommen. Dabei übten sie die Bekämpfung eines Waldbrands.
120 Rettungskräfte und drei Helis im Einsatz: Großübung am Ammersee

Kommentare