Ladendiebstahl
+
In einem Drogeriemarkt in Starnberg haben drei Ladendiebe versucht, Waren mitgehen zu lassen. Gelungen ist ihnen das am Freitag nicht. (Symbolbild)

Täter haben nichts miteinander zu tun

Drei Ladendiebe an einem Tag - alle überführt

Dreimal wollten Ladendiebe am Freitag Waren aus einem Drogeriemarkt in Starnberg mitgehen lassen. Alle drei sind aufgeflogen.

Starnberg - Da haben sich die Vorkehrungen gelohnt: Nachdem es bereits mehrere Fälle von Ladendiebstahl gegeben hatte, hat eine Drogeriemarkt-Kette die Sicherheitsmaßnahmen in ihrer Filiale an der Josef-Jägerhuber-Straße aufgerüstet. Am Freitag führte das gleich dreimal zum Erfolg, wie die Starnberger Polizei mitteilt. Denn dreimal wurden Ladendiebe auf frischer Tat ertappt. 

Die erste Tat ereignete sich gegen 15.30 Uhr. Dabei steckte eine 59 Jahre alte Frau aus Seefeld hochwertige Cremes im Wert von gut 100 Euro ein, ohne sie bezahlen zu wollen. Der Filialleiter sprach sie daraufhin an und hielt sie fest, bis die Polizei kam. 

Anderthalb Stunden später beobachtete der Ladendetektiv zwei auffällige junge Männer aus Starnberg, die durch den Markt schlenderten. Einer von beiden steckte Parfum im Wert von 190 Euro in die Bauchtasche seines Pullovers und verließ das Geschäft. Auch er konnte festgehalten werden. 

Bei der dritten Tat kurz vor 19 Uhr verstaute eine 22 Jahre alte Frau aus Starnberg Kosmetika im Wert von 76 Euro in ihre Handtasche. Sie kam ebenfalls nicht weit. Alle drei Taten wurden durch eine Überwachungskamera im Laden aufgezeichnet, die Täter wegen Ladendiebstahls angezeigt. 

„Auch in Zukunft wird der Drogeriemarkt sehr genau hinsehen. Diebstahl lohnt sich demnach nicht“, sagt eine Polizeisprecherin und betont: „Alle drei Täter agierten unabhängig voneinander.“ mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Untersuchung auch im Lankreis Starnberg: „Dem Wald geht es immer schlechter“
Die Bayerische Forstverwaltung hat 1983 erstmals den Gesundheitszustand der heimischen Wälder untersucht – als erstes Bundesland. Aber: Den Wäldern geht es immer …
Untersuchung auch im Lankreis Starnberg: „Dem Wald geht es immer schlechter“
Aufregung um zwei Schlangen
Zwei Schlangen haben im Park des Feldafinger Hotels Residence Feuerwehr und Gäste in Atem gehalten. Jetzt sind sie verschwunden. Vermutlich sind sie nicht giftig.
Aufregung um zwei Schlangen
Bei Einbruch gestört: Nachbar und Alarm vertreiben Täter
Eine Nachricht auf dem Handy, ein Alarmton und ein wachsamer Nachbar haben in Bachhausen wohl Diebe in die Flucht geschlagen.
Bei Einbruch gestört: Nachbar und Alarm vertreiben Täter
SARS-CoV-2: Kein neuer Fall am Dienstag
Die Lage in der Corona-Pandemie im Landkreis Starnberg bleibt unsicher. Am Dienstag kam kein Fall dazu, den fünften Tag in Folge.
SARS-CoV-2: Kein neuer Fall am Dienstag

Kommentare