Drei Tote in Haus in Starnberg
+
Drei Tote in Haus in Starnberg

Sohn soll Eltern und sich selbst getötet haben

Drei Leichen in Starnberg entdeckt: Polizei vermutet tödliches Familiendrama

  • Katharina Haase
    vonKatharina Haase
    schließen

In einem Haus in Starnberg wurden am Sonntagabend drei Leichen entdeckt. Die Polizei vermutet ein tödliches Familiendrama.

  • Am Sonntag wurden in Starnberg drei Leichen entdeckt.
  • Es handelt sich um ein Ehepaar und den erwachsenen Sohn.
  • Die Ermittler der Polizei vermuten ein Familiendrama.

Starnberg - Im oberbayerischen Starnberg hat sich am frühen Sonntagabend (12. Januar 2020) offenbar ein Familiendrama ereignet. Gegen 17.30 Uhr entdeckte die Polizei in einem Haus im Norden der Stadt drei Leichen

Bei den Toten soll es sich um ein Ehepaar und den gemeinsamen erwachsenen Sohn handeln, der ebenfalls im aus gelebt haben soll. Die Ermittler gehen derzeit von einem Familiendrama aus. Es sei wahrscheinlich, dass der Sohn zunächst seine Eltern und dann sich selbst getötet hat.

Starnberg - Drei Leichen entdeckt - Familiendrama vermutet

Lesen Sie dazu: Nach dem Dreifachmord im bayerischen Starnberg bleibt die Frage nach dem Motiv offen. Waffennarr Max B. der seinen Freund und dessen Eltern erschoss, schweigt.

Lesen Sie auch: Nach dem Dreifach-Mord von Starnberg soll nun das Motiv von Max B. bekannt sein. Sollte es stimmen, würde es vor allem eins bedeuten: Der Killer plante einen Amoklauf.

Familiendrama in Starnberg: Hat Sohn seine Eltern und sich selbst getötet?

Die Spurensicherung war vor Ort. Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei geleitet. Dass es sich um einen fremden Täter handelt, sei demnach sehr unwahrscheinlich. Es wurden keine Hinweise auf einen Einbruch gefunden. Ebenso wenig allerdings auch ein Abschiedsbrief. Die Feststellung des Motivs bei einem Familiendrama könnte deshalb schwierig werden.

Starnberg - Drei Leichen entdeckt - Familiendrama vermutet

Drei Leichen in Starnberg entdeckt: Polizei vermutet Familiendrama

Die Polizei hatte die Leichen nach Hinweisen von Angehörigen der Familie gefunden. Diese hatten vergeblich versucht, diese zu erreichen und schließlich die Polizei um Hilfe gebeten.

Starnberg - Drei Leichen entdeckt - Familiendrama vermutet

Weitere Angaben zu Tathergang und Todesursache machte die Polizei bislang nicht. Die Leichen sollen obduziert werden. Erst am Montagmittag will die Polizei mit näheren Informationen an die Öffentlichkeit gehen. 

Starnberg - Drei Leichen entdeckt - Familiendrama vermutet

Hinweis der Redaktion: Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Krisendienst Psychiatrie für München und Oberbayern unter 0180-6553000.Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de/.

Alle Nachrichten aus dem Landkreis Starnberg finden Sie stets aktuell bei Merkur.de*.

Nun wurden am Freitag, 3. April, erneut drei Leichen in einem Wohnhaus aufgefunden. Dieses Mal im Landkreis Rosenheim. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Der Fall erregte großes Aufsehen: Im Sommer vergangenen Jahres wollten Jugendliche in Starnberg eine Polizeiwache stürmen - nun erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage.

In einem Einfamilienhaus in Schwandorf in der Oberpfalz sind zwei Leichen entdeckt worden. Die Behörden äußerten bereits eine schlimme Vermutung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In Berg brennt die Luft
Zweimal am Tag steht derzeit eine Rauchwolke über dem Norden Bergs. Es brennt auch wirklich, und die Feuerwehrleute rücken wirklich gegen Flammen vor. Das ist jedoch …
In Berg brennt die Luft
Landkreis humpelt weiter in Richtung Energiewende
Um den Stand der Energiewende ging es jüngst im Umweltausschuss des Kreistags. Das Ergebnis: ernüchternd.
Landkreis humpelt weiter in Richtung Energiewende
Überwältigende Hilfsbereitschaft: 20.000 Euro für Herrschinger Tafel und Insel
Freude und Dankbarkeit sind groß bei den Leitern der Herrschinger Tafel und Insel. Rund 20.00 Euro an Spenden erhielten die beiden Sozialeinrichtungen während ihrer …
Überwältigende Hilfsbereitschaft: 20.000 Euro für Herrschinger Tafel und Insel
Zum Abschluss zurück zu den Wurzeln
Knapp 20 Jahre nach der ersten Grundsteinlegung war gestern der offizielle Spatenstich für das letzte Bauvorhaben im Gilchinger Gewerbegebiet Süd. Bis Ende 2022 soll das …
Zum Abschluss zurück zu den Wurzeln

Kommentare