+
Drei Tote in Haus in Starnberg

Sohn soll Eltern und sich selbst getötet haben

Drei Leichen in Starnberg entdeckt: Polizei vermutet tödliches Familiendrama

  • schließen

In einem Haus in Starnberg wurden am Sonntagabend drei Leichen entdeckt. Die Polizei vermutet ein tödliches Familiendrama.

  • Am Sonntag wurden in Starnberg drei Leichen entdeckt.
  • Es handelt sich um ein Ehepaar und den erwachsenen Sohn.
  • Die Ermittler der Polizei vermuten ein Familiendrama.

Starnberg - Im oberbayerischen Starnberg hat sich am frühen Sonntagabend (12. Januar 2020) offenbar ein Familiendrama ereignet. Gegen 17.30 Uhr entdeckte die Polizei in einem Haus im Norden der Stadt drei Leichen

Bei den Toten soll es sich um ein Ehepaar und den gemeinsamen erwachsenen Sohn handeln, der ebenfalls im aus gelebt haben soll. Die Ermittler gehen derzeit von einem Familiendrama aus. Es sei wahrscheinlich, dass der Sohn zunächst seine Eltern und dann sich selbst getötet hat.

Starnberg - Drei Leichen entdeckt - Familiendrama vermutet

Lesen Sie dazu: Nach dem Dreifachmord im bayerischen Starnberg bleibt die Frage nach dem Motiv offen. Waffennarr Max B. der seinen Freund und dessen Eltern erschoss, schweigt.

Familiendrama in Starnberg: Hat Sohn seine Eltern und sich selbst getötet?

Die Spurensicherung war vor Ort. Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei geleitet. Dass es sich um einen fremden Täter handelt, sei demnach sehr unwahrscheinlich. Es wurden keine Hinweise auf einen Einbruch gefunden. Ebenso wenig allerdings auch ein Abschiedsbrief. Die Feststellung des Motivs bei einem Familiendrama könnte deshalb schwierig werden.

Starnberg - Drei Leichen entdeckt - Familiendrama vermutet

Drei Leichen in Starnberg entdeckt: Polizei vermutet Familiendrama

Die Polizei hatte die Leichen nach Hinweisen von Angehörigen der Familie gefunden. Diese hatten vergeblich versucht, diese zu erreichen und schließlich die Polizei um Hilfe gebeten.

Starnberg - Drei Leichen entdeckt - Familiendrama vermutet

Weitere Angaben zu Tathergang und Todesursache machte die Polizei bislang nicht. Die Leichen sollen obduziert werden. Erst am Montagmittag will die Polizei mit näheren Informationen an die Öffentlichkeit gehen. 

Starnberg - Drei Leichen entdeckt - Familiendrama vermutet

Hinweis der Redaktion: Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Krisendienst Psychiatrie für München und Oberbayern unter 0180-6553000.Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de/.

Alle Nachrichten aus dem Landkreis Starnberg finden Sie stets aktuell bei Merkur.de*.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Kliniken im Landkreis sind gerüstet
Wie gehen Krankenhäuser im Landkreis Starnberg mit dem Coronavirus und möglichen Verdachtsfällen um? Experten aus Starnberg und Gauting geben Antworten.
Coronavirus: Kliniken im Landkreis sind gerüstet
Mehr als ein Dutzend Feuerwehreinsätze
Sturmtief „Lolita“ weht auch den Landkreis Starnberg durcheinander. Wegen des Sturms sind die Wertstoffhöfe geschlossen worden.
Mehr als ein Dutzend Feuerwehreinsätze
Coronavirus: Mann (33) im Landkreis Starnberg infiziert - Flughafen München warnt Passagiere
Die deutschlandweit erste Infektion mit dem Coronavirus wurde offiziell bestätigt. Über den Fall im Landkreis Starnberg wurde in einer eigens einberufenen …
Coronavirus: Mann (33) im Landkreis Starnberg infiziert - Flughafen München warnt Passagiere
Dreifachmord von Starnberg: Max B. fasste mörderischen Plan - sein Opfer ließ ihn ahnungslos ins Haus
Nach dem Dreifachmord im bayerischen Starnberg bleibt die Frage nach dem Motiv offen. Waffennarr Max B., der seinen Freund und dessen Eltern erschoss, schweigt.
Dreifachmord von Starnberg: Max B. fasste mörderischen Plan - sein Opfer ließ ihn ahnungslos ins Haus

Kommentare