+
Nach der Rettung war der Kater verschreckt, ließ sich von der Feuerwehr aber fangen und in die Tierklinik bringen. Dort schlief er erst einmal seinen Schreck aus. Wem der Kater gehört, war am Freitag noch ungeklärt

Polizei sucht jetzt den Eigentümer des Tieres

Frau stoppt Auto – weil es einen Kater mitschleifte

Ein Autofahrer hat am Freitag in Starnberg einen Kater mitgeschleift. Durch ihr beherztes Eingreifen konnten eine aufmerksame Passantin und die Feuerwehr das Leben des Tieres retten.

Starnberg– Eine aufmerksame Passantin und die Feuerwehr haben einem Kater am Freitag an der Oßwaldstraße in Starnberg das Leben gerettet. Ein Autofahrer hatte nicht bemerkt, dass er den Kater mitschleifte. Die Frau hielt ihn laut Feuerwehr auf. Die Ehrenamtlichen schoben den Wagen vorsichtig weg, berichtet Einsatzleiter Louis Ponteles, und kümmerten sich um das verletzte Tier; der Kater wehrte sich nicht. Die Feuerwehr brachte ihn in die Tierklinik. Der Kater habe sich „Verletzungen an den Vorderpfoten und eine Quetschung der Lunge zugezogen. Er schwebt aber nicht in Lebensgefahr und schläft erst einmal seinen Schreck aus.“ Der grau getigerte Kater dürfte zwei bis drei Jahre alt sein, ist zutraulich und verschmust. Er ist nicht gechipt oder tätowiert, der Halter ist daher unbekannt. Der Kater wird ins Tierheim gebracht, sobald er wieder fit ist.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Tässchen Kaffeein Orffs privater Küche
Grünes Licht für einen Museumsanbau gab der Dießener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Nun soll der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan erarbeitet …
Das Tässchen Kaffeein Orffs privater Küche
CSU-Chef hofft auf zehn Mandate
Die sieben aktuellen Gemeinderäte der Tutzinger CSU stehen auf den ersten acht Plätzen der Kandidatenliste für die Kommunalwahl im nächsten Jahr. Die meisten neuen …
CSU-Chef hofft auf zehn Mandate
Bei der Feuerwehr wimmelt’s
Wer schon immer wissen wollte, was in einem Einsatzwagen der Feuerwehr drin ist, sollte sich das Foto zum folgenden Artikel oder auch den Twitter-Account der Starnberger …
Bei der Feuerwehr wimmelt’s
Millionen für das Klinikum
Das Klinikum Starnberg arbeitet wirtschaftlich gut und hat enormen Investitionsbedarf. Bis 2025 rechnet Klinikchef Dr. Thomas Weiler mit Kosten von 60 Millionen Euro. …
Millionen für das Klinikum

Kommentare