+
Wieder möglich: Schwimmen im Hallenbad des Starnberger Seebades. Am Montag, 29. Juni, geht der Betrieb dort nach der Corona-Pause wieder los. 

Am Montag geht es wieder los

Hallenbad und Sauna im Seebad öffnen wieder: Das sind die Regeln

Hallenbad und Sauna im Starnberger Seebad öffnen am Montag, 29. Juni, erstmals nach der coronabedingten Schließung wieder. Die Stadtverwaltung hat zahlreiche Regeln aufgestellt.

Starnberg– Durch die Lockerungen der Corona-Regeln kann das größte Hallenbad im Landkreis, das Starnberger Seebad, ab Montag, 29. Juni, zumindest teilweise wieder öffnen. Einen Massenandrang wird es aber nicht geben, auch in der Sauna nicht.Die Regeln für einen Besuch sind eindeutig, wie die Stadt gestern bekannt gab.

. Besucher unter zwölf Jahren werden nur in Begleitung eines Erwachsenen eingelassen.

. Besucher müssen ihre Kontaktdaten am Kassenbereich eintragen oder können ein Registrierungsformular unter www.seebad-starnberg.de herunterladen und ausgedruckt mitbringen.

. Es gelten die üblichen Corona-Regeln. Direkt am Eingang bzw. am Kassenbereich werden die Badegäste auf die wichtigsten Verhaltensregeln hingewiesen, ein Desinfektionsspender steht bereit. Um den Abstand von 1,5 Metern zu wahren, sind auf dem Boden Markierungen angebracht. Am Haupteingang wurde ein getrennter Bereich für den Ein- und Ausgang eingerichtet. Damit sich die Gäste besser zurechtfinden, sind die Wege bzw. Laufrichtungen gekennzeichnet.

. Die Maximalzahl der Besucher liegt bei 1000 – 142 im Hallenbad, 40 im Saunabereich und 818 im Strandbad. Am Eingang wird am Drehkreuz gezählt. Saisonkarten gibt es nicht, eine Reservierung ist nicht möglich.

. Es gibt in der Sauna keine Sonderveranstaltungen, jedoch seien Aufgüsse ohne Luftverteilung („Wedeln“) möglich, teilt die Stadt mit.

.  Umkleidekabinen und Duschen innen dürfen neben den Außenduschen von maximal fünf Personen gleichzeitig genutzt werden. In den Toilettenanlagen im Außenbereich sind es drei Personen, im Innenbereich nur zwei.

. Beachvolleyballfeld, Bocciabahn und Tischtennisplatten bleiben weiterhin gesperrt. Kleinkinderbecken und -spielplatz können unter Aufsicht der Eltern genutzt werden.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Christina Reich soll beim TSV Herrsching Sigls Erbe antreten
Christina Reich soll neue Abteilungsleiterin beim TSV Herrsching werden. Die Vize-Bürgermeisterin wäre die erste Frau, die den Herrschinger Handballern vorsteht.
Christina Reich soll beim TSV Herrsching Sigls Erbe antreten
Beccult in Pöcking: Neue Frau für alles und Wirt in Sicht
Firmenevents, Hochzeiten und wieder Konzerte: Die Veranstaltungsdichte im Pöckinger Beccult nimmt zu. Um die Buchungen und die Vermarktung des Hauses kümmert sich nun …
Beccult in Pöcking: Neue Frau für alles und Wirt in Sicht
Neue Skulptur am Wörthsee: Das steckt hinter der steinernen Bohnenschote
Der Skulpturenweg am Wörthsee hat eine neue Station. Am Badeplatz Maistraße wurde am Freitag ein markantes Schwergewicht aus Säulenbasalt aufgestellt. Das steckt hinter …
Neue Skulptur am Wörthsee: Das steckt hinter der steinernen Bohnenschote
Pumperlgsund trotz Corona-Krise
Der Golfclub Starnberg ist erstaunlich gut durch den Corona-bedingten Lockdown gekommen. Die spielfreie Zwangspause nutzte der Club für einige Neuerungen.
Pumperlgsund trotz Corona-Krise

Kommentare