+
Bei Arbeiten am Starnberger Dreieck ist es am Mittwochfrüh zu dem Zwischenfall gekommen.

Starnberger Dreieck: Polizei sucht jetzt noch weitere Geschädigte

Herunterhängende Kabel beschädigen mindestens zehn Autos

Ein ungewöhnlicher Zwischenfall hat sich am frühen Mittwochmorgen am Starnberger Dreieck im Bereich der A 95 und der A 952 ereignet. Dort hingen Kabel von einer Brücke und beschädigten mindestens zehn Autos.

Starnberg - Wie viele Autos hat es bei diesem Zwischenfall wirklich erwischt? Mittwochfrüh um kurz nach 3 Uhr habe ein Verkehrsteilnehmer ein von einer Brücke am Autobahndreieck Starnberg herunterhängendes Kabel gemeldet, berichtet die Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Weilheim.

Bei der Überprüfung des Sachverhaltes durch eine Streife der VPI wurde festgestellt, dass es sich sogar um zwei Kabel handelte, die von der Brücke der A 95 bis zur Fahrbahn der darunter liegenden Autobahn A 952, die in Richtung München führt, hingen. Die Kabel gehören zu einer größeren Baustelle auf der Autobahnbrücke. 

Gegen 7.15 Uhr musste die Autobahn für etwa 15 Minuten komplett gesperrt werden, um die beiden in der Nacht noch notdürftig gesicherten Kabel von der verantwortlichen Baufirma beseitigen zu lassen. „Hierbei kam es zu keinerlei nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen“, berichtet ein Polizeisprecher.

Bis zum Vormittag hätten sich zehn Verkehrsteilnehmer gemeldet, deren Fahrzeuge durch die herunterhängenden Kabel beschädigt wurden. Dabei wurden die Außenspiegel beschädigt und teilweise sogar abgerissen. Da die Beamten im Bereich der Gefahrenstelle aber insgesamt 15 Außenspiegel sowohl von Pkw als auch von Lkw fanden, dürfte es noch weitere Geschädigte geben. Der Polizeisprecher: „Nach erster vorsichtiger Schätzung dürfte der Gesamtschaden bei circa 15.000 Euro liegen.“

Die Hintergründe des Vorfalls liegen derzeit noch im Dunkeln. Die Ermittlungen dauern an. In diesem Zusammenhang bittet die VPI Weilheim, dass sich weitere Geschädigte an ihre örtliche Polizeidienststelle wenden oder sich direkt mit der VPI unter Telefon (0881) 640-302 in Verbindung setzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schule verweigert Bub (12) den Zutritt: „Sie haben uns abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Schule verweigert Bub (12) den Zutritt: „Sie haben uns abgefangen wie Verbrecher“
Er wollte schon als Kind Bürgermeister werden: Jetzt will Antonio Inverso ins Gilchinger Rathaus 
Die Anzahl der Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020 in Gilching steigt weiter. Am Donnerstagabend haben die Freien Wähler den 55 Jahre alten Antonio Inverso …
Er wollte schon als Kind Bürgermeister werden: Jetzt will Antonio Inverso ins Gilchinger Rathaus 
SPD-Vordenker Johano Strasser kandidiert erstmals für Gemeinderat
Bei der Berger SPD gibt es dieses Jahr eine Premiere: Erstmals kandidiert SPD-Urgestein Johano Strasse für den Gemeinderat.
SPD-Vordenker Johano Strasser kandidiert erstmals für Gemeinderat
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik

Kommentare