Polizeibeamte werden zweimal am Hauptbahnhof brutal angegriffen - Zeugen wählen Notruf

Polizeibeamte werden zweimal am Hauptbahnhof brutal angegriffen - Zeugen wählen Notruf
+
Ein Hund war am Freitag kurz nach Mitternacht der Anlass für einen Streit in Starnberg. (Symbolbild)

An der Starnberger Seepromenade

Hund löst Streit aus: Herrchen verletzt

Ein 43-jähriger Münchner ging am Freitag mit seinem Hund und einer Begleiterin an der Starnberger Seepromenade spazieren. Als der Hund in eine Menschengruppe lief, kam es zum Streit.

Starnberg – Ein Hund hat am Freitag kurz nach Mitternacht an der Starnberger Seepromenade für einen Streit gesorgt, in dessen Verlauf ein Münchner (43) verletzt wurde. Die Täter konnten fliehen.

Der Mann war mit einer 29-Jährigen und dem gemeinsamen Hund gegen 0.30 Uhr auf der Starnberger Seepromenade unweit des Dampfersteges unterwegs, als der Hund in eine achtköpfige Gruppe lief. Es kam zum Streit, teilte die Polizei mit – und ein Mann aus der Gruppe habe dem Münchner unvermittelt mehrere Male ins Gesicht geschlagen. Auch ein weiterer Mann schlug zu, wohl einmal. Danach flüchtete die Gruppe. Der 43-Jährige erlitt eine Schürfwunde im Gesicht, klagte über Schmerzen am Hinterkopf, eine Zahnproteste war zu Bruch gegangen. Er wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt.

Der Haupttäter soll etwa 20 Jahre alt gewesen sein und schlank. Er trug nach Angaben der Starnberger Polizei ein weißes T-Shirt und hellblaue Jeans. Von den Tätern fehlt jede Spur, weswegen die Starnberger Beamten auf Zeugenhinweise hoffen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Inspektion unter der Telefonnummer (0 81 51) 36 40 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Petersbrunner Straße: Ab Montag ändert sich was
Der Ausbau der Petersbrunner Straße in Starnberg macht Fortschritte. Ab Montag wird die Baustelle auf das Teilstück zwischen Gautinger und Moosstraße ausgedehnt. Die …
Petersbrunner Straße: Ab Montag ändert sich was
Zehn „Dicke“ zwischendurch
„Alles vorwärts. Los!“ Susi Bela ist über Lautsprecher auch hinten laut und deutlich zu verstehen. Sie ist in diesem Jahr Steuerfrau im Damen-Achter des TSV Herrsching. …
Zehn „Dicke“ zwischendurch
Nach „Snowden“-Dreh:Free-TV-Premiere
Manchem Tutzinger werden Szenen aus dem „Snowden“-Film von Oliver Stone bekannt vorkommen - sie wurden in Tutzing gedreht. Am Sonntag läuft der Film erstmals im frei …
Nach „Snowden“-Dreh:Free-TV-Premiere
Bahnhof See bald wieder im Stadtrat
Seit Jahren liegt der historische Bahnhof See in einer Art Dornröschenschlaf. Ein Grund dafür war die Seeanbindung, deren ungewisser Ausgang eine Sanierung bremste. …
Bahnhof See bald wieder im Stadtrat

Kommentare