+
Helfer für zu Hause: Die Ilse-Kubaschewski-Stiftung hat weitere Demenzhelferinnen und -helfer ausgebildet, die nun für Einsätze zur Verfügung stehen. Auf dem Bild (v.l.) Ausbilderin Christine Gunz-Kahlau, Helga Häusler, Nicoletta von Boyneburg, Ausbilderin Ingrid Dietze, Lieselotte Lenz, Margitta Scherer, Jürgen Kunz und Renate Beeck. Nicht im Bild: die Kursleiterinnen Corinna Bürner und Beata Brandner. 

Weil jede Hilfe zählt

Starnberger Ilse-Kubaschweski-Stiftung bildet weitere Demenzhelfer aus

Weil Demenzerkrankte im Alter Unterstützung brauchen, ist es wichtig, fachkundige Pflegekräfte auszubilden. Dieser Aufgabe nahm sich die Starnberger Ilse-Kubaschewski-Stiftung an. 

Starnberg – Sie werden Angehörige entlasten: Die Ilse-Kubaschewski-Stiftung hat in den vergangenen Wochen weitere Demenzhelfer ausgebildet, zumeist Damen. Dieser Tage erhielten sie ihre Zertifikate, die sie zur Pflege von an Demenz erkrankten Menschen in deren Zuhause berechtigen.

Die Schulung führte die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in Themen ein wie Krankheitsbilder im Alter, demenzielle Erkrankungen, Notfallmaßnahmen, Situation pflegender Angehöriger oder die Rolle des Helfers. Kursleiterinnen waren Corinna Bürner und Beata Brandner, sie wurden unterstützt von Christine Gunz-Kahlau von der Fachstelle für pflegende Angehörige, Ingrid Dietze von der Ambulanten Krankenpflege Tutzing und Diana Wagner von der Ökumenischen Kranken- und Altenpflege Aufkirchen/Berg. Die Teilnehmer seien „sehr angetan“ gewesen von der Schulung und der Atmosphäre bei der Stiftung, heißt es.

Wer Bedarf an Betreuung hat, kann sich an Corinna Bürner unter (0 81 51) 6 50 54 10 wenden. Menschen mit einem Pflegegrad haben laut Stiftung die Möglichkeit, die Betreuungsleistung über den Etat der „Angebote zur Unterstützung im Alltag“ mit der Pflegekasse abzurechnen. Beata Brandner berät bei allen Fragen zur Demenz: (0 81 51) 6 50 54 30. Mehr Infos unter www.ilse-kubaschewski-stiftung.de. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drogeriekette dm eröffnet zum Jahresende in Tutzing
Nach dem Rossmann-Geschäft bekommt Tutzing nun einen zweiten Drogeriemarkt: Eine dm-Filiale soll bis zum Jahresende an die Lindemannstraße ziehen. 
Drogeriekette dm eröffnet zum Jahresende in Tutzing
Brezen kleben auf der Autobahn - Behinderungen im Berufsverkehr
Verlorene Ladung hat am Donnerstagmorgen auf der A 96 für Verkehrsbehinderungen und eine Blockabfertigung in einem Tunnel gesorgt. Es waren Backwaren.
Brezen kleben auf der Autobahn - Behinderungen im Berufsverkehr
Der europäische Gedanke ganz lokal
Volt ist eine junge Partei, die sich zur Europawahl neu formierte. Nun gibt es eine Ortsgruppe Ammersee, die auch kommunal mitmischen möchte.
Der europäische Gedanke ganz lokal
Jeder Fünfte im Landkreis Starnberg fährt SUV - aber in Oberbayern ist die Region nur auf Platz 4
Jedes fünfte Auto im Landkreis Starnberg ist ein SUV, also ein mehr oder weniger geländegängiger Geländewagen, oder ein Allradfahrzeug. Das hat der Zeitungsdienst …
Jeder Fünfte im Landkreis Starnberg fährt SUV - aber in Oberbayern ist die Region nur auf Platz 4

Kommentare